1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schloss-holte-stukenbrock
  6. >
  7. Isabel Krause leitet Tagespflege

  8. >

Caritas-Seniorencentrum St. Johannes Stukenbrock mit neuem Angebot

Isabel Krause leitet Tagespflege

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Die Räumlichkeiten sind so gut wie fertig erstellt und schon am 1. Juli wird die Tagespflege im Caritas-Seniorencentrum St. Johannes in Stukenbrock ihre Türen öffnen. Der Einrichtungsleiter Bernd Zilger hat die zukünftige Leitung der Tagespflege an Isabel Krause (33) übertragen.

Manuela Fortmeier

Isabel Krause wird die neue Tagespflege im Caritas-Seniorencentrum leiten. Bernd Zilger, Leiter des Seniorencentrums, hat sie vorgestellt. Foto: Manuela Fortmeier

»Frau Krause kennt unsere Einrichtung, begonnen mit ihrer Ausbildung zur Altenpflegerin im Jahr 2004 von Grund auf und verfügt über alle notwendigen Weiterbildungsmaßnahmen, die eine Tagespflegeleitung vorweisen muss«, stellt Zilger die neue Tagespflegeleitung vor.

Nach Beendigung ihrer Ausbildung hat Isabel Krause bis heute die Aufgabe als Wohnbereichsleitung im Wohnbereich IV übernommen, die sie ab Juli in neue Hände übergeben wird. Unterstützung in der Betreuung der fünfzehn Tagespflegegäste, die an fünf Wochentagen betreut und umsorgt werden und als Voraussetzung einen vom medizinischen Dienst bestätigten Pflegegrad zwischen 2 und 5 vorweisen müssen, findet sie durch weitere Pflegekräfte, die aktuell neu eingestellt werden.

Zu den Aufgaben von Isabel Krause und ihrem Team gehört neben der Betreuung der Tagespflegegäste auch eine vielseitige Beschäftigung, die sich nach den individuellen Wünschen der Gäste ausrichtet.

»Die Arbeit und die Betreuung älterer Menschen hat mir schon immer sehr viel Freude bereitet. Es ist eine Bereicherung und etwas Wunderbares, wenn man von den Senioren zum Dank ihr zufriedenes Lächeln zurückbekommt. Das macht mich glücklich«, sagt die neue Leiterin.

»Unsere Einrichtung kann nur so leistungsstark sein, wie unsere Mitarbeiter bereit sind, sich durch ihre Stärken und ihr Engagement persönlich jeden Tag neu einzubringen«, lobt Zilger sein gesamtes Team. Wissend, dass jeder von ihnen ein sehr wichtiges Teil des großen Ganzen ist.

Startseite