Erfolg der Unterschriftensammlung in Stukenbrock-Senne

Lippstädter Weg nur für Anlieger

Schloß Holte-Stuk...

Die Anlieger des Lippstädter Weges in Stukenbrock-Senne können einen Erfolg verbuchen: Im Ordnungsausschuss wird am Mittwoch, 21. April, die Umwidmung zur Anliegerstraße zwischen Emsweg und Senner Straße beraten. Nach dem Ratsbeschluss am 27. April soll die Beschilderung umgesetzt werden

wn

Wolf Marbach (Mitte) und Erwin Hunke (rechts) überreichen im Oktober im Rathaus eine Liste mit mehr 100 Unterschriften an Bürgermeister Hubert Erichlandwehr. Foto: Dirk Heidemann

.

Es ist beabsichtigt, die Verkehrsverlagerung auf die Senner Straße, eine Kreisstraße, herbeizuführen. Damit könnte der Durchgangsverkehr eingeschränkt werden, vor allem der der Berufspendler aus Augustdorf und der Lastwagen. Eine entsprechende Beschilderung in Richtung Autobahn ist angeordnet worden.

Die Straßenverkehrsbehörde beabsichtigt, die Straße mit einem Durchfahrverbot von Kraftfahrzeugen mit dem Zusatz „Anlieger frei“ auszuschildern. Dies soll, anders als im Antrag gefordert, bereits ab der Einmündung Senner Straße erfolgen.

Anlieger ist jeder, der ein Anliegen in der Straße hat. So auch Kunden und Zulieferer des Geschäfts Austermeier. Ob jedoch auch Stalag-Besucher oder Polizeischüler als Anlieger gelten, ist zu prüfen.

Startseite