Im Reich der Puppen: Marlies Lenzen hat in rund 50 Jahren mehr als 500 Schildkröt-Exemplare gesammelt

Mal kindlich, mal damenhaft

Schloß Holte-Stuk...

Wer sich im Puppenzimmer von Marlies Lenzen umsieht, wird sich unwillkürlich in seine eigene Kindheit zurückversetzt fühlen. Dort scheinen die Uhren stehen geblieben zu sein. Die Senderin pflegt ein selten gewordenes Hobby: sie sammelt alte Schildkröt-Puppen.

Uschi Mickley

Liebevoll hat Marlies Lenzen ihre Schätze, zu denen auch Steiff-Tiere gehören, in Puppenwagen aufgereiht. Foto: Uschi Mickley

„Die Puppen sind etwas ganz Besonderes und gehören zu meinem Leben dazu“, sagt die 80-jährige. Sie ist stolz auf ihre zeitlos schönen Charakter-Exemplare. Freunden und Verwandten zeigt sie gern ihre Schätze und lässt dabei Erinnerungen aufkommen. Mehr als 500 zauberhafte Puppen hat sie in rund 50 Jahren zusammengetragen. Sorgfältig aufgereiht sitzen sie auf Regalen und auf der Fensterbank. Die Schmuckstücke füllen einen ganzen Raum. Es wirkt, als gehe man durch eine große Puppenstube.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!