1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schloss-holte-stukenbrock
  6. >
  7. Männerchor suchtnach einem Vorsitzenden

  8. >

Klaus Hose mit lang anhaltendem Applaus verabschiedet

Männerchor suchtnach einem Vorsitzenden

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Die Mitglieder des Männerchors 1905 Schloß Holte haben während der Jahreshauptversammlung Klaus Hose, ihren langjährigen Vorsitzenden, mit lautem Beifall verabschiedet. Ein Nachfolger hat sich nicht gefunden. Dennoch bleibt der Chor bestehen. In den nächsten Monaten muss die Funktion des Vorsitzenden neu besetzt werden oder eine andere Lösung gefunden werden. Doch Klaus Hose ist guter Dinge, dass dies schnell geschehen wird.

Sophia Carl

Vorstand des Männerchors 1905 Schloß Holte ohne Vorsitzendem: (von links) Alfons Schniedermeier (2. Schriftführer), Thomas Rollmann (2. Vorsitzender), Bruno Schröder (1. Kassierer), Werner Peterhanwahr (1. Schriftführer) und Georg Hengst (1. Notenwart). Foto: Sophia Carl

Ein edles Tröpfchen und Urkunden bekamen die Mitglieder, die sich dadurch auszeichnen, dass sie kaum eine Probe verpasst haben und seit vielen Jahren Mitglied im Männerchor sind.

Rück- und Ausblick

Während der Jahreshauptversammlung gab es einen Rückblick und einen Ausblick auf das laufende Jahr. Vor allem die gute Arbeit des ehemaligen Vorsitzenden Klaus Hose wurde sowohl vom ehemaligen Schriftführer Karl-Heinz Lauströer sowie dem zweiten Vorsitzenden Thomas Rollmann mehrfach gelobt. Für Klaus Hose sei der Chor eine Herzensangelegenheit gewesen. Dazu wünscht der Vorstand auch den zukünftigen Vorsitzenden ein gutes Gelingen. Klaus Hose möchte sich nach dem Verzicht auf sein Amt weiterhin im Verein engagieren und ihm treu bleiben.

Vor der Jahreshauptversammlung hat der Männerchor das Requiem für den verstorbenen Pfarrer Wolfgang Braun musikalisch begleitet.

Auch während der Jahreshauptversammlung zeigte der Chor sein Können in zwei Liedbeiträgen. Der Rückblick des Dirigenten Ivo Kanz zeugte vom Engagement der Mitglieder, die mit Opernstücken das größte Herbstkonzert seit 2015 auf die Bühne brachten. Sowohl das Herbstkonzert als auch das Weihnachtskonzert sieht Ivo Kanz als sehr gelungen an. Dieses Jahr werden Stücke der Frühromantik in das Repertoire des Chores aufgenommen und ausgearbeitet.

I

Arbeit am Ausdruck

vo Kanz kündigte für den 14. März einen Probentag an, an dem intensiv am gesanglichen Ausdruck gearbeitet wird. Der zweite Chor unter dem Dach des Männerchors, der Schloss-Akkord, berichtete von seiner Teilnahme an den „Stadionklängen“ des VfB Schloß Holte zu dessen 100. Geburtstag sowie vom Konzert zu Summertime auf dem Holter Kirchplatz. Dieses Jahr wollen sie wieder dabei sein. Der Schloss-Akkord wirbt um neue Sänger, die ihre Gruppe verstärken möchten.

Der Vorstand des Männerchors ehrte Mitglieder für ihre aktive Beteiligung sowie die Mitglieder, die die höchsten Probebeteiligungen aufwiesen. Dabei sticht besonders der Dirigent Ivo Kanz heraus, der nur einmal fehlte.

Sowohl Kassierer Bruno Schröder, als auch Notenwart Georg Hengst wurden wiedergewählt. Neuer Schriftführer ist Werner Peterhanwahr. Die Mitglieder wählten Alfons Schniedermeier zum zweiten Schriftführer.

Der Männerchor zählt 168 Mitglieder, davon sind 110 passiv. Die 58 Sänger singen im großen Männerchor und im kleineren Chor Schloss-Akkord (18 Sänger).

Startseite