1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schloss-holte-stukenbrock
  6. >
  7. Nachbarn helfen sich gegenseitig

  8. >

Wasserleitung am Händelweg zerstört – drei Häuser am Dienstag auf dem Trockenen

Nachbarn helfen sich gegenseitig

Schloß Holte-Stuk...

Fünfeinhalb Stunden waren am Dienstag drei Häuser am Händelweg ohne Wasser. „Die gute Nachbarschaft hat funktioniert. Die Nachbarn haben sich gegenseitig geholfen und Wasser zur Verfügung gestellt“, sagt Wassermeister Edmund Brock, der mit zwei Kollegen vor Ort war, um das Leck zu finden und auszubessern.

Monika Schönfeld

Am Händelweg hat die Tiefbaufirma der Deutschen Glasfaser eine Wasserleitung angebohrt. Drei Häuser waren einige Stunden ohne Trinkwasser. Die Nachbarn halfen sich gegenseitig. Foto: Monika Schönfeld

„Zur Not hätten wir die Wasserversorgung mit einem Standrohr gewährleistet. Das war jedoch gar nicht notwendig.“

Kurz vor 15 Uhr hatten die Tiefbauer im Auftrag der Deutschen Glasfaser beim Unterqueren des Händelweges mit der Bodendurchschlagsrakete die Wasserleitung erwischt, die in den Stichweg zu drei Häusern führt. „Jede Menge Wasser lief die Straße runter, aber glücklicherweise nicht auf die privaten Grundstücke und in die Keller. Ein Teil der Fahrbahn war unterspült“, berichtet der Wassermeister der Stadtwerke Schloß Holte-Stukenbrock. „Wir haben die Fahrbahn gesperrt und großzügig geöffnet. Es stellte sich heraus, dass die Bodendurchschlagrakete einen 90-Grad-Bogen erwischt hat, der auf die privaten Grundstücke führt. Wir haben den Bogen ausgetauscht. Die Wasserleitung war gegen 20.30 Uhr wieder frei.“

Startseite