1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schloss-holte-stukenbrock
  6. >
  7. Nachtschwärmer in Kauflaune

  8. >

Gutscheine kommen beim Abendeinkauf an – Einzelhändler nur zum Teil zufrieden

Nachtschwärmer in Kauflaune

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). „Late-Night-Shopping“ war am Freitag angesagt. Der lange Einkaufsabend war ein kleiner Lichtblick für die Geschäftswelt der Einzelhändler Schloß Holte-Stukenbrocks. Eine positive Wirkung erzielte vor allem die EHG-Gutschein-Aktion. Um die Kauflaune zu steigern, waren die Shopping-Gutscheine von der Stadt um 20 Prozent aufgewertet worden.

Uschi Mickley

Fit und gesund in den Herbst: Frank Fortkord und seine Ehefrau Ilme haben alles fürs Wohlbefinden und ein starkes Immunsystem. Foto: Uschi Mickley

Die Geschäfte präsentierten sich einladend und waren mit Kerzenschein und Lichtern herbstlich geschmückt. Auch das Wetter spielte mit. Die Geschäftsleute zogen ein unterschiedliches Fazit. Während einige Händler regen Zulauf zu verzeichnen hatten, war der Andrang in anderen Geschäften – vorsichtig gesagt – überschaubar.

„Nicht unzufrieden“ zeigte sich Beate Evers-Joachim vom Damenmodengeschäft „Le Clou“ in Stukenbrock. „Die EHG-Gutscheine werden derzeit ohne Ende eingelöst. Das ist eine sehr großzügige Aktion der Stadt. Wir wissen das zu schätzen“, sagte die Inhaberin, die farbenfrohe Kleidung für Herbst und Winter präsentierte.

Großzügige Aktion

Viel Neues zu bestaunen gab es auch gegenüber bei Geschenke Antpöhler, deren Chefin ebenfalls „sehr überrascht vom großen Erfolg der Gutscheinaktion“ war. „Messer finde ich besser“, ulkt Kunde Rüdiger Kleinehagenbrock, während seine Gattin Birgit zu später Stunde noch unentschlossen ist, ob sie einen Bratentopf oder eine Pfanne mit nach Hause nehmen wird. Gut aushalten ließ es sich bei Rabatt-Aktionen und selbst aufgesetztem Likör allemal.

Zwei Geschäfte waren am Holter Kirchplatz nach Sonnenuntergang hell erleuchtet. Viel Betrieb herrschte vor allem bei der Boutique Bootbay. Lona und Werner von Seggern aus Liemke haben sich einen Wintermantel und Hosen ausgesucht. Nach dem Einkauf bekamen sie einen Gutschein für die schmucke Cocktailbar, wo Getränke mit Pfiff frisch gemixt wurden. „Schön, dass es in der Corona-Zeit die Möglichkeit gibt, nach Feierabend ohne Kaufzwang durch die Läden zu schlendern und sich die Angebote in Ruhe anzusehen“, sagt Lona von Seggern. Andernorts bedauerten es die Geschäftsleute, ihre Kundschaft aufgrund der Hygienevorschriften nicht wie gewohnt mit Leckereien verwöhnen zu dürfen. Gleichwohl trotzten sie der Krise und gaben ihr Bestes, um Kunden ein besonderes Ambiente zu bieten.

Abschied und Neuanfang

Fröhliche Stimmung herrschte auch an der Bahnhofstraße bei der Boutique „Esplanada“. Stilvoll stießen die Kunden letztmalig mit Prosecco an. „Wir feiern heute Abschied, aber wir freuen uns auch auf den Neuanfang“, sagt Inhaberin Nicole Brinker-Ohmke. „Wir hoffen, dass weiter fleißig bei uns eingekauft wird, damit der Neustart gelingen kann.“ Das Geschäft wird demnächst in den ehemaligen Räumlichkeiten der Parfümerie Malinowsky an der Kaunitzer Straße neu eröffnet.

Startseite