1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schloss-holte-stukenbrock
  6. >
  7. Naturns soll Partnerstadt werden

  8. >

Theo Peters hat die Freundschaft vor 53 Jahren begründet – Menschen beider Orte verstehen sich gut

Naturns soll Partnerstadt werden

Schloß Holte-Stukenbrock (WB/ms). Die Stadt steht kurz davor, eine Städtepartnerschaft mit der Marktgemeinde Naturns im Vinschgau/Südtirol einzugehen. Einen entsprechenden Antrag wird der Haupt- und Finanzausschuss in den Bildungs-, Sport- und Kulturausschuss verweisen. Allerdings gilt der Beschluss als sicher, alle Fraktionen haben eine entsprechende Absichtserklärung unterschrieben.

Der Ort Naturns liegt im Tal Vinschgau, etwa zwölf Kilometer von Meran entfernt in Südtirol in Italien. Foto: Imago/Volker Hohlfeld

Die Diskussion um eine neue Städtepartnerschaft war nach 2008 aufgekommen, nachdem der Partnerschaftsvertrag zwischen Ostritz und Schloß Holte-Stukenbrock, geschlossen am 3. Oktober 1990, im Jahr 2008 aufgelöst wurde. Die Stadt Ostritz liegt im Landkreis Görlitz an der Neiße an der Grenze zu Polen im Bundesland Sachsen. Vor und nach dieser Zeit hat Schloß Holte-Stukenbrock keine Partnerstadt gehabt.

Seit mehr als 50 Jahren pflegt der Sportverein FC Stukenbrock die Freundschaft mit Naturns. Urheber und Begründer der Verbindung ist das ehemalige Ratsmitglied und Bundesverdienstkreuz-Träger Theo Peters, der als Ehrenmitglied des SSV Naturns verehrt wird. Über die Zeit habe es einen kleinen Tourismus in beide Richtungen gegeben, mehr als 400 meist jugendliche Sportler haben sich gegenseitig besucht. Zum 50-jährigen Bestehen der Freundschaft ist 2016 auch Bürgermeister Hubert Erichlandwehr dort gewesen. Eine Partnerschaft soll nicht nur durch die offiziellen Vertreter der Städte gelebt werden, sondern vor allem durch ihre Bürger. In der Begründung des Antrags auf eine Städtepartnerschaft heißt es, dass es viele Berührungspunkte min den Bereichen Kultur, Musik, Tourismus und Vereinsleben gebe.

Naturns hat 5805 Einwohner (Stand 31. Dezember 2017), liegt in Südtirol (Italien), etwa 15 Kilometer von Meran, 600 Kilometer von Schloß Holte-Stukenbrock entfernt. Geografisch gehört sie noch zur Region Vinschgau, verwaltungsmäßig hingegen zum Burggrafenamt. Die Gemeinde ist ein beliebter Urlaubsort. Grund dafür sind die vielen Wandermöglichkeiten auf zwei Bergseiten, der breite Talboden, das milde Klima, das breit gefächerte Unterhaltungsangebot sowie die vielen Kunstschätze.

Startseite