1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schloss-holte-stukenbrock
  6. >
  7. Nervenkitzel in 80 Metern Höhe

  8. >

The Flyer: Sensation auf Pollhans

Nervenkitzel in 80 Metern Höhe

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). In schwindelerregende Höhen geht es auf dem Pollhans-Platz – und das in diesem Jahr buchstäblich. Der größte transportable Höhen-Kettenflieger der Welt wird erstmals in Schloß Holte aufgebaut. Stolze 80 Meter befördert »The Flyer« die Gäste in die Höhe und bietet einen traumhaft schönen Panoramablick über den Dächern der Stadt.

Uschi Mickley

Schausteller Hendrik Boos baut »The Flyer« erstmals auf Pollhans mit Michael Strachowiak, Marius Pricop und Hubert Wysocki auf. Foto: Uschi Mickley

Und nicht nur das: »Das Kribbeln im Bauch ist nicht zu toppen«,

verspricht Hendrik Boos. Der Schausteller ist im Stress und wirkt dennoch gelassen. »Wir sind ein gut eingespieltes Team und wir bekommen das hin«, gibt er sich beim Aufbau am Donnerstag optimistisch. Schließlich geht’s am Samstag schon los.

Gemeinsam mit seinem Bruder Stefan ist er für das Fahrgeschäft verantwortlich. Beide entstammen einer alteingesessenen Magdeburger Schausteller-Familie.

Keiner wird auf den Kopf gestellt

»Bei uns im Flyer wird keiner auf den Kopf gestellt. Deshalb ist der Kettenflieger für ein breites Publikum geeignet – auch für Senioren«, erklärt der 46-Jährige. Mit einem Schmunzeln fügt er hinzu: »Wer den Nervenkitzel genießen will, sollte nach Möglichkeit frei von Höhenangst sein.« Mitfahren können Kinder ab acht Jahren mit einer Mindestgröße von 1,30 Meter.

Und so geht es: Ehe man sich versieht, sind die 16 Gondeln mit 32 Doppel-Sitzplätzen auch schon in der Höhe. 15 Meter unterhalb der 80 Meter hohen Turmspitze drehen sie mit einer Geschwindigkeit von bis zu 70 Stundenkilometer im Kreis und eröffnen einen atemberaubenden Blick über das Festgelände. Eine Fahrt mit dem Kettenflieger kostet sechs Euro.

Ein Lastwagen nach dem anderen rollt am Donnerstagmorgen an, um Teile für die Attraktion zu liefern. Insgesamt sind zehn Transporter nötig, um das Fahrgeschäft zu transportieren. Zwei Tage braucht das zehnköpfige Team für den Aufbau.

»The Flyer« wurde im Jahr 2017 in Österreich von der Firma »Fun-Time« gebaut. Dank einer modernen Hydraulik-Technik werden die einzelnen Elemente mit einem Ladekran von unten nach oben gezogen. Seit 20 Jahren betreiben die Gebrüder Boos Fahrgeschäfte in fünfter Generation. Mit ihren Familien samt Wohnwagen sind sie das ganze Jahr über unterwegs.

Startseite