1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Schloß Holte-Stukenbrock
  6. >
  7. Neuer Stadtführer-Lehrgang im August

  8. >

In 52 Unterrichtseinheiten wird die Geschichte der fünf Ortsteile von Schloß Holte-Stukenbrock vermittelt

Neuer Stadtführer-Lehrgang im August

Schloß Holte-Stukenbrock

Die Stadtführer in Schloß Holte-Stukenbrock sind auf der Suche nach Nachwuchs. Vor allem aus diesem Grund wird es ab dem 24. August in Zusammenarbeit mit der VHS den insgesamt bereits vierten Stadtführer-Lehrgang geben. Doch es gibt auch noch andere Gründe für eine Teilnahme.

Von Dirk Heidemann

Jelena Jaissle (von links), Ulrike Schröder und Andreas Köhler werben für den neuen Stadtführer-Lehrgang. Foto: Dirk Heidemann

„Wenn man eine Städtereise unternimmt, beispielsweise nach Paris, dann macht man immer eine Stadtrundfahrt. Doch die eigene Stadt kennt man nicht“, bietet sich laut Ulrike Schröder eine „einmalige Gelegenheit, die Geschichte der fünf Ortsteile kennenzulernen.“ Insgesamt dauert der Lehrgang sieben Monate und umfasst 52 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten, die von den Stadtführern selbst sowie drei externen Referenten (Olaf Junker, Oliver Nickel und Axel Bürger) gestaltet werden. Ende März 2023 schließt der Lehrgang mit zwei Prüfungen (schriftlich und mündlich/praktisch) ab. Dass für die Teilnahme eine Gebühr von 100 Euro erhoben wird, mag überraschen, zumal die Stadtführer größtenteils ehrenamtlich tätig sind. „Bei einigen Veranstaltungen gibt es aber auch eine Aufwandsentschädigung“, sagt Jelena Jaissle aus dem VHS-Team.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE