1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Schloß Holte-Stukenbrock
  6. >
  7. Ratssitzungen im Livestream sind umstritten

  8. >

Teile der CDU in Schloß Holte-Stukenbrock befürchten, dass Videos mitgeschnitten, verfremdet und missbraucht werden – zuerst gibt es jetzt eine Abfrage

Ratssitzungen im Livestream sind umstritten

Schloß Holte-Stuk...

Bevor der Stadtrat die Entscheidung trifft, ob Ratssitzungen demnächst per Livestream ins Internet übertragen werden, soll eine Abfrage bei den Ratsmitgliedern gemacht werden, ob sie dem zustimmen.

wn

Ob Ratssitzungen per Livestream übertragen werden sollen, wird die Abfrage bei den Ratsmitgliedern zeigen. Das Foto zeigt Beigeordneten Olaf Junker (links) und Bürgermeister Hubert Erichlandwehr bei der konstituierenden Sitzung des Rates Anfang November 2020. Foto: Monika Schönfeld

Wie Helga Klein, Leiterin des Fachbereichs Zentrale Dienste, am Dienstag mitteilte, sind Livestream-Übertragungen grundsätzlich zulässig, wenn die schriftliche Einwilligung der Ratsmitglieder vorliegt. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten der Übertragung. Benötigt werde ein externer Dienstleister, so dass Kosten in Höhe von 1500 Euro pro Sitzung anfallen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE