1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schloss-holte-stukenbrock
  6. >
  7. „Rede von toxischer Frömmigkeit“

  8. >

Evangelische Pfarrer Glatt und Bogdan kritisieren andere Glaubensgemeinschaften in Schloß Holte-Stukenbrock im Umgang mit dem Coronavirus

„Rede von toxischer Frömmigkeit“

Schloß Holte-Stuk...

Es ist das zweite Osterfest ohne Präsenzgottesdienste in den evangelischen Kirchen in Schloß Holte-Stukenbrock. Zwar verbietet nicht einmal die Landeskirche den beiden Pfarrern Dr. Carsten Glatt und Reinhard E. Bogdan, Gläubige in ihren Gotteshäusern zu empfangen, doch beide haben eine klare Linie gezogen: der Inzidenzwert in der Stadt darf dafür nicht höher als 50 sein. „Leider sind wir deutlich drüber“, sagt Carsten Glatt.

Dirk Heidemann

Die Pfarrer Reinhard E. Bogdan (links) und Dr. Carsten Glatt verweisen auf die Möglichkeit, ihre Gottesdienste online auf Youtube verfolgen zu können. Beide kritisieren andere Glaubensgemeinschaften, zu sorglos mit dem Coronavirus umzugehen. Foto: Dirk Heidemann

Was ihn und seinen Kollegen allerdings auf die Palme bringt, ist der vermeintlich sorglose Umgang mit dem Coronavirus in einigen Glaubensgemeinschaften der Stadt. In Schloß Holte-Stukenbrock gibt es neben den evangelischen und katholischen Kirchen zwei Freikirchen, eine Mennonitengemeinde, eine Baptisten-Brüdergemeinde und eine Moschee. Dem Ordnungsamt ist bislang indes nicht bekannt, dass es dort zu Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung gekommen ist.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!