1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schloss-holte-stukenbrock
  6. >
  7. Reggio-Pädagogik: jeder zweite Platz belegt

  8. >

DRK-Kita in Sende: Ab August 2021 sollen hier 84 Kinder individuell betreut und gefördert werden – Wohnungen im Obergeschoss

Reggio-Pädagogik: jeder zweite Platz belegt

Schloß Holte-Stuk...

Am Maikäferweg im Ortsteil Sende schreitet der Bau der neuen Kindertagesstätte des Deutschen Roten Kreuzes zügig voran. Nach der Grundsteinlegung in der zweiten Novemberwoche wird der Bau voraussichtlich im Februar gerichtet.

wn

Warfen bei einem Ortstermin am Maikäferweg in Sende mit Polier Sven Teßmann (2. von links) von Lakämper Bau einen Blick in die Baupläne: Dennis Schwoch, Vorstandssprecher des DRK Kreisverbands, die künftige Kita-Leiterin Nina Marga, Investor Sebastian Kreyer und DRK-Fachbereichsleiterin Karin Schnitker (von links). Foto: Rainer Stephan

Einen Monat später sollen die Rohbauarbeiten beendet sein. Danach erfolgt der Innenausbau. Die Übergabe an den Betreiber ist für Juli 2021 vorgesehen. Zum Beginn des neuen Kindergartenjahres am 1. August will das DRK seinen Betrieb in Schloß Holte-Stukenbrock aufnehmen.

Nach Plänen des Versmolder Architekten und Diplom-Ingenieurs Frank Schönberg, der über große Erfahrungen im Bau von Kindertagesstätten verfügt, entsteht auf dem 3500 Quadratmeter großen Grundstück am Ende des Maikäferwegs auf einer Grundfläche von 900 Quadratmetern ein zweigeschossiger Zweckbau. Die Ausführung erfolgt nach Niedrigenergiestandard. Dies bedeutet unter anderem den Einsatz von Photovoltaik und Wärmepumpentechnik.

Bauherr ist der Schloß Holter Versicherungskaufmann Sebastian Kreyer, der gut drei Millionen Euro in das Projekt investiert. Mit dem Deutschen Roten Kreuz hat Kreyer bereits einen langfristigen Mieter gewonnen. Im künftigen Obergeschoss entstehen neun barrierefreie Wohnungen in der Größe von 45 bis 80 Quadratmetern. Interessant für potenzielle Bewohner ist das optionale Betreuungsangebot. Neben einem Gemeinschaftsraum, der für gemeinsames Mittagessen, Veranstaltungen oder Geburtstage genutzt werden kann, bietet das DRK je nach Bedürfnislage den zukünftigen Mietern an, sich mit warmen Speisen aus der Kita-Küche und Dienstleistungen durch den örtlichen DRK-Pflegedienst versorgen und betreuen zu lassen.

Die Zahl der Kita-Plätze wird voraussichtlich bei 84 liegen. Für Kinder unter drei Jahren stehen zwei Gruppen mit je zehn Plätzen zur Verfügung. Zwei weitere Gruppen werden künftig jeweils 22 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren beherbergen. Und ein weiterer Bereich ist gedacht für eine altersgemischte Gruppe mit 20 Kindern von zwei bis sechs Jahren. Außerdem sind 26 Schlafplätze vorgesehen.

Auf der Suche nach qualifiziertem Personal ist das DRK bereits in einer Schlüsselposition fündig geworden. Als künftige Leiterin der Einrichtung hat das Rote Kreuz die 28-jährige staatlich anerkannte Erzieherin Nina Marga gewonnen. Die junge Mutter aus Verl, die bereits über Erfahrungen in der Leitung einer Kita verfügt, wird ihren Dienst beim DRK am 1. Juni antreten. „Ab Januar steht die neue Leiterin dem Träger und den zukünftigen Familien schon in beratender Funktion zur Verfügung. Auch mit den Grundlagen und Besonderheiten der Reggio-Pädagogik wird sich Nina Marga schon im Vorfeld vertraut machen“, sagt Karin Schnitker, die beim DRK-Kreisverband die Leitung des Fachbereichs Kindertageseinrichtungen innehat.

Die in Italien entwickelte, international anerkannte Reggio-Pädagogik basiert auf einem optimistischen Menschenbild und einem positiven Bild vom Kind. Grundpfeiler sind unter anderem eine individuelle Entfaltung der Kinder, Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung, eine hohe Wertschätzung, das Lernen in Projekten, aber auch eine Beteiligung und Mitverantwortung der Eltern. Für die Realisierung dieses Konzepts hofft das DRK, zum 1. Juli weiteres pädagogisches Fachpersonal zu gewinnen.

Eltern aus Schloß Holte-Stukenbrock und Bielefeld-Sennestadt, die sich eine derartige Förderung und Betreuung für ihre Kinder gut vorstellen können, finden zu diesem Thema in Karin Schnitker eine kompetente Ansprechpartnerin. Die DRK-Abteilungsleiterin ist telefonisch erreichbar unter der Rufnummer 05241/988618 und per E-Mail unter der Adresse karin.schnitker@drk-guetersloh.de.

Anmeldungen können über das Bürgerportal https://buergerportal.schlossholtestukenbrock.de der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock vorgenommen werden. Zum jetzigen Zeitpunkt ist bereits jeder zweite Platz in der neuen DRK-Kita besetzt.

Startseite
ANZEIGE