1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schloss-holte-stukenbrock
  6. >
  7. Sicherheit geht vor Sparsamkeit

  8. >

Anbau ans Feuerwehrgerätehaus Stukenbrock: Parkplatz bleibt in ursprünglicher Variante

Sicherheit geht vor Sparsamkeit

Schloß Holte-Stuk...

Das war dem Haupt- und Finanzausschuss dann doch zu heikel: Diplom-Ingenieur Thorsten Hoffjann sollte für die geplante Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses fast eine halbe Million Euro einsparen und mit zwei Millionen Euro auskommen. Sicherheit geht aber vor.

wn

Das Trafo-Häuschen muss stehen bleiben, der Baum wird vermutlich dem Neubau von Parkplätzen geopfert. Foto: Monika Schönfeld

So bleibt es bei dem ursprünglichen großen neuen Parkplatz links neben dem Gerätehaus. Eine Anordnung der Parkplätze in L-Form hätte bedeutet, dass die Ausfahrt der Privat-Autos über die Hauptausfahrt erfolgen muss. Andernfalls hätte es Gefahrensituationen gegeben, weil das Trafo-Häuschen den Blick auf den Geh-Radweg versperrt. Ausgeklammert wurde aus dem Beschluss auch die Heizanlage. Darüber soll später noch entschieden werden. Indiskutabel war es auch, die Zahl der Spinde zu halbieren. Der Löschzug zählt 56 aktive Männer und 20 aktive Frauen. Da werden 80 Schränke eben gebraucht.

Das größte Einsparpotenzial bietet die vorgesehene Erweiterung der Fahrzeug- und Gerätehalle, die nun als Stahlkonstruktion entstehen soll und somit 115.000 Euro günstiger wird. Die Photovoltaik-Anlage und eine Gas-Wärmepumpe könnte über den „Klimatopf“ finanziert werden. Auf keinen Fall aber dürfe eine Gasheizung über den Klimatopf finanziert werden, betont Reinhard Tölke von den Grünen. Summa summarum kostet die Erweiterung jetzt 2,3 Millionen Euro. Viel dessen, was der Planer zusammenstreichen musste, haben die Vertreter der Feuerwehr „als hinnehmbar, aber nicht wirklich glücklich“ bewertet, sagt Hoffjann. Der hatte einen weiteren Wermutstropfen parat: Momentan sei der Betrag nur eine Schätzung. Es gebe weder ein statisches noch ein Bodengutachten. „Wir wissen nicht, was auf uns zukommt“, sagt er. Überraschungen könnte der für das Gebäude aufgeschüttete Boden bergen.

Startseite