1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Schloss-holte-stukenbrock
  6. >
  7. Stoßzähne abgerissen

  8. >

Unbekannte zerstören Plastik-Elefanten am Kreisverkehr in Stukenbrock

Stoßzähne abgerissen

Schloß Holte-Stukenbrock (WB/ms). Nach dem Washingtoner Artenschutzabkommen ist der Handel mit Elfenbein eingeschränkt. Das scheinen die Randalierer nicht zu wissen, die dem Elefanten auf dem Kreisverkehr an der Feuerwache Stukenbrock die Stoßzähne abgerissen haben. Sie scheinen auch nicht zu wissen, dass diese Stoßzähne aus Plastik sind.

Bereits zum dritten Mal haben Unbekannte den Plastik-Elefanten auf dem Kreisverkehr in Stukenbrock zerstört. Jetzt haben sie die Stoßzähne abgerissen. Foto: Monika Schönfeld

Der Zoo Safaripark hatte 2013 die Pflege des Kreisverkehrs übernommen und in die afrikanische Gräserlandschaft den Plastik-Elefanten gestellt. Lange blieb er nicht unbehelligt: Im ersten Jahr wurden die Gräser geraubt, dann dem Elefanten der Rüssel abgebrochen. Parkchef Fritz Wurms hat das Tier für einen hohen Betrag reparieren lassen.

Jetzt haben Unbekannte erneut zugeschlagen. Auch diesmal wird der Schaden auf mehrere hundert Euro geschätzt. Wie Susanna Stubbe, Sprecherin des Zoos Safaripark Stukenbrock, sagt, werde der Elefant jetzt erst mal zahnlos bleiben. »Das ist unglaublich, dass es Leute gibt, die das Bemühen anderer mit Füßen treten und fremdes Eigentum mutwillig beschädigen. Das ärgert uns gewaltig.«

Startseite