1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Schloß Holte-Stukenbrock
  6. >
  7. Stuki früher in der Kiste

  8. >

Maskottchen des Stukenbrocker Karnevals hat genug von Corona

Stuki früher in der Kiste

Schloß Holte-Stuk...

Mit einem knapp sechs Minuten langen Video hat sich Stuki, das Maskottchen des Stukenbrocker Karnevals, am Dienstag von seinen Fans verabschiedet.

wn

Im Februar 2020 stieg Stuki noch vor großer Kulisse in seine grüne Kiste. Am Dienstag verabschiedete sich das Maskottchen des Stukenbrocker Karnevals online von seinen Fans. Foto: Monika Schönfeld

Auf „Stukis Carnival-Channel“ sind unter dem Titel „Let‘s fetz sucht Stuki II“ Mitglieder der Tanzgruppe Let‘s Fetz zu sehen, die – untermalt von der Dallas-Titelmelodie – auf Stallmanns Hof fieberhaft nach Stuki suchen. Dieser übt heimlich für seinen Auftritt beim Pfarrkarneval. Zehn Tage später, am 16. Februar 2021, wird Stuki erneut gesucht. Doch der hat sich schon in seiner grünen Kiste versteckt. Stuki war jetzt einfach alles zu viel: Corona, die Kälte und dann sollte auch noch ein Eisregen kommen – der zum Glück nicht eingetreten ist.

Da hat er sich einfach schon ein bisschen früher in seine grüne Kiste verkrochen, weil er sich dort für die nächsten 268 Tage bis zum 11. November 2021 am besten aufgehoben fühlt. Allerdings gibt er mit auf den Weg, dass alle noch einmal in ihren Wohnzimmern eine Party machen sollten. Außerdem hält er dazu an, immer positiv zu denken, aber negativ zu bleiben und erinnert noch einmal an sein diesjähriges Motto: „Mit AHA im Herzen jeck, Stukenbrock Helau!“ Die Party in fünf verschiedenen Wohnzimmern wird anschließend von Mitgliedern der Tanzgruppe Let’s fetz zelebriert.

www.stukenbrocker-karnevalsverein.de

Link zum Video: https://youtu.be/uLc8GwpXUCs

Startseite
ANZEIGE