1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Schloß Holte-Stukenbrock
  6. >
  7. Unfall nach Überholmanöver

  8. >

Die Polizei bemerkte bei dem 28-jährigen Bielefelder Alkoholgeruch

Unfall nach Überholmanöver

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Ein Autofahrer ist mit seinem Pkw am Donnerstagmorgen auf der A 33 nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und im Anschluss gegen die Mittelschutzplanke geschleudert. Ein Alkoholtest fiel bei dem 28-Jährigen positiv aus.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Gegen 2 Uhr befuhr der Bielefelder die Autobahn in Richtung Osnabrück. Auf Höhe der Anschlussstelle Stukenbrock-Senne geriet er aus bislang ungeklärter Ursache auf den angrenzenden Grünstreifen. Dabei überfuhr er mit seinem Opel Corsa einen Leitpfosten und überholte auf dem Seitenstreifen einen Sattelzug.

Der 35-jährige Lkw-Fahrer bemerkte, wie ihn der Opel rechts überholte, vor seinem Sattelzug einscherte und gegen die Mittelschutzplanke aus Beton stieß. Nach dem ersten Anstoß drehte sich der Pkw mehrfach, stieß erneut gegen die Schutzplanke und kam vor dem Sattelzug zum Stillstand. Der Lkw Fahrer hatte daraufhin eine Vollbremsung eingeleitet.

Bei dem 28-Jährigen bemerkten die Polizisten bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch. Nach einem Vortest musste er den Beamten folgen. Auf der Wache wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Bei dem Unfall zog sich der Opel Fahrer eine leichte Schnittverletzung zu. Den Sachschaden schätzten die Polizisten auf 2.200 Euro. Sie stellten den Führerschein des 28-Jährigen sicher.

Startseite
ANZEIGE