1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. A 33-Lauf erst im Dezember

  8. >

Baustelle in Steinhagen noch nicht fertig: Veranstalter schlägt neuen Termin vor

A 33-Lauf erst im Dezember

Steinhagen (WB). Aus dem Wunschtermin 12. November wird nichts. Der Autobahnlauf in Steinhagen kann wegen des Standes der Bauarbeiten erst später stattfinden – und so schlägt Organisator Eckhard Kleine-Tebbe ein neues Datum vor: Sonntag, 10. Dezember.

Annemarie Bluhm-Weinhold

Die Läufer sollen den Asphalt unter die Füße nehmen – aber erst, wenn die Trasse keine Baustelle mehr ist. Derzeit liegen die Körbe für die Verankerung der Lärmschutzwände noch auf der Trasse, auch sind Markierungen und Leitplanken anzubringen. Foto: Bluhm-Weinhold

Sicher ist auch das noch nicht, sondern muss erst mit dem Landesbetrieb Straßen NRW in Bielefeld abgestimmt werden. Wie mehrfach berichtet , will Vorsitzender Eckhard Kleine-Tebbe mit dem LAC Steinhagen vor der offiziellen Freigabe des Abschnitts 6 zwischen dem Ostwestfalendamm (OWD) in Brackwede und dem Schnatweg in Künsebeck ein Lauf-Event mit unterschiedlichen Distanzen auf der Autobahntrasse veranstalten.

Straßen NRW lässt sich noch auf kein Datum festlegen, was die Freigabe der Trasse betrifft. Auch am Mittwoch bestätigte Andrea Janzen, Sachbearbeiterin im Projekt A 33, dem WESTFALEN-BLATT lediglich: »Es wird alles noch in diesem Jahr fertig, aber wahrscheinlich nicht im November.«

Zurück zum Lauf. Start und Ziel wird unter der Brücke Bielefelder Straße sein. Von dort wird Richtung Künsebeck ein Fünf-Kilometer-Lauf gestartet, der kurz vor dem Schnatweg eine 180-Grad-Kehre hat und zurück zur Bielefelder Straße führt.

Ein Zehn-Kilometer-Lauf geht Richtung Bielefeld und macht die Wende kurz vor dem OWD. Auch Bambini-Läufe will Kleine-Tebbe anbieten und hat sich dafür schon die Sportvereinigung Steinhagen (Spvg.) ins Boot geholt. Zudem unterstützt ihn der LC Solbad Ravensberg.

Startseite