1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Nach wilder Verfolgungsjagd: Steinhagener in Psychiatrie

  8. >

58-Jähriger rast über A33 nach Bielefeld und beschädigt unter anderem drei Polizeiwagen

Nach wilder Verfolgungsjagd: Steinhagener in Psychiatrie

Steinhagen/Bielefeld

Der 58-jährige Mann aus Steinhagen, der sich am Sonntag eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert hatte, ist in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Gefährdung im Straßenverkehr eingeleitet.

Bei der wilden Verfolgungsjagd von Steinhagen nach Bielefeld hat der 58-Jährige unter anderem drei Streifenwagen beschädigt. Er wurde noch am Sonntag in die Psychiatrie eingewiesen. Foto: Christian Müller

Der Golffahrer war am Sonntagabend  gegen 18.20 Uhr Zeugen aufgefallen, weil er mit quietschenden Reifen und deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Steinhagen unterwegs war.

Auf der A 33 in Richtung Bielefeld drohte der Mann schon beim Auffahren nach links von der Fahrbahn zu schleudern, fuhr in Schlangenlinien über die Autobahn und wurde auf dem Ostwestfalendamm dabei beobachtet, wie er  mehrfach aus einer Dose Bier trank.

Die Bilanz der Amokfahrt: Bei seiner Flucht hatte der alkoholisierte Mann drei Polizeiwagen beschädigt, zwei von der Polizei Gütersloh und einen von der Polizei Bielefeld. Sie waren im Anschluss nicht mehr einsatzfähig. Außerdem hatte er zwei andere geparkte Pkw, eine Mittelinsel, einen Leitpfosten und ein Verkehrsschild touchiert.

Auf gerader Strecke und als durch die Polizisten Gefährdungen Dritter ausgeschlossen werden konnten, stoppte die Polizei den 58-Jährigen durch eine gezielte seitliche Kollision. Der silberfarbene VW Golf 4 des Amokfahrers fing unmittelbar nach dem Anhalten an zu qualmen. Das Feuer im Motorraum löschte die Polizeibeamten zunächst mit einem Feuerlöscher, dann kam die Feuerwehr hinzu. Der alkoholisierte Steinhagener wurde in Gewahrsam genommen, sein Auto abgeschleppt.

Der 58-Jährige ist bei der Polizei kein Unbekannter - unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis hatte die Staatsanwaltschaft Bielefeld den Wagen zur Beschlagnahme ausgeschrieben. Ein Arzt entnahm dem 58-Jährigen im Krankenhaus Blutproben, gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Noch am Sonntagabend kam er in eine psychiatrische Klinik.

Startseite
ANZEIGE