1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Feuerwehr Steinhagen nimmt neue Atemschutzwerkstatt in Betrieb

  8. >

Nun an zentraler Stelle: Die Steinhagener Feuerwehr nimmt ihre modernisierte Atemschutzwerkstatt in Betrieb – 180.000 Euro Kosten

„Diese Investition dient unserer Sicherheit“

Steinhagen

Brennende Pkw oder Müllcontainer, ein stark verqualmtes Gebäude oder andere Szenarien – zur wichtigsten Ausrüstung der Feuerwehr gehören Atemschutzgeräte. „Unser Selbstschutz muss schließlich jederzeit gewährleistet sein“, betont Lutz Mescher. Der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Steinhagen ist umso glücklicher, dass jetzt im Gerätehaus an der Rathausstraße die Atemschutzwerkstatt neu eingerichtet worden ist.

Von Volker Hagemann

Florian Haubrock ist Leiter Atemschutz bei der Freiwilligen Feuerwehr Steinhagen. Hier demonstriert er die modernisierte Füllstation für Atemluft. Foto: Volker Hagemann

Erstmals zentral für alle drei Löschzüge und mit nun noch moderneren Gerätschaften, vor allem für die Wartung und Überprüfung dieser Ausrüstung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE