1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Dieser Auftritt macht atemlos

  8. >

David und Suzan Odonkor erreichen in RTL-Tanzshow die nächste Runde

Dieser Auftritt macht atemlos

Steinhagen (WB/anb). Suzan Odonkor als Helene Fischer: »Das war verdammt geil!« Juror Cale Kalay, der selbst im Original mittanzt, war hingerissen von ihrer Performance zu »Atemlos«. Seine Jury-Kollegen waren es ebenfalls. Am Freitag hieß es in der RTL-Tanzshow »Dance Dance Dance« für die Steinhagener David und Suzan Odonkor am Ende der zweiten Ausscheidungsrunde – Platz zwei.

Ein Auftritt voller Emotionen: Suzan und David Odonkor berühren Publikum und Jury gleichermaßen mit ihrem gemeinsamen Auftritt – wie hier beim »Work Song« von Hozier. Foto: RTL

Das lag nicht nur an der hinreißenden Suzan Odonkor, sondern auch am Duett mit Ehemann David. Doch zunächst musste als allererste der Kandidaten Suzan im Solo ins Rennen und sorgte im hautengen roten Einteiler für wahrhaft atemlose Begeisterung bei Publikum und Jury. Dabei hatte sie in der Probe noch gejammert: »Mir fehlt der Schwung, mir fehlt das Timing, mir fehlen die Schritte.« Und dann die Hebefigur: »Da knall’ ich bestimmt runter.« Die besondere Beziehung von Juror Cale zu diesem Song setzte sie zusätzlich unter Druck.

Zweimal fast die Höchstpunktzahl

Ehemann David sprach ihr Mut zu: »Du bist doch der kleine Rohdiamant«, erinnerte er sie an ein Lob Cale Kalays aus der Auftaktsendung – und sah mit einem Tränchen im Auge den Auftritt der Liebsten. Perfekt gemeistert, auch und gerade die Hebefigur. Cale Kalay stellte sich demonstrativ hinter Suzan und ließ erst einmal die Kollegen abstimmen. Am Ende vergab er selbst ebenso wie Kollegin Ruth Moschner mit 9,5 fast Höchstpunktzahl. Von DJ Bobo gab es 8,5 Punkte.

Ein komfortables Polster für Teil zwei des Auftritts. Der »Work Song« von Hozier stand an. Gefühlvoller geht kaum. Suzan Odonkor findet es von Vorteil, dass sie ein Ehepaar sind: »Wir kennen die Berührung.« Ihr Ziel: »Der Jury zwei, drei Tränen in die Augen zu treiben.«

Kunstturner Andreas Bretschneider und Marcel Nguyen ausgeschieden

Das haben die beiden geschafft. Es war ein berührender Auftritt. Ruth Moschner weinte. Und Cale Kalay lobte: »Ich selbst und das Publikum waren komplett in Trance.« Beide hätten mit diesem Auftritt »Dance Dance Dance« zu einem ganz anderen Level gebracht. »Schön, dass ihr zwei euch so unterschätzt. Letzte Woche wart ihr die Kuscheltierfraktion, jetzt seid ihr ernstzunehmende Konkurrenz. « 9,5 Punkte gab es erneut. Und von DJ Bobo folgende Beobachtung: »Suzan führt den David richtig gut. Auch durchs Leben.«

Ausgeschieden sind die Kunstturner Andreas Bretschneider und Marcel Nguyen. Nächsten Freitag um 20.15 Uhr geht es weiter.

Startseite