1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. DRK-Kita heißt nun offiziell „Am Cronsbach“

  8. >

Leiterin Anina Koch: „Unser Bekenntnis zum Standort und zur Gemeinde Steinhagen“

DRK-Kita heißt nun offiziell „Am Cronsbach“

Steinhagen

Knapp ein Jahr, nachdem sie an den Start gegangen ist, hat sich die neue DRK-Kita in Steinhagen ganz offiziell einen Namen gegeben. „Wir sind jetzt die ‚DRK-Kita am Cronsbach‘. Mit dieser Wahl bekennen wir uns zu unserem Standort und zur Gemeinde Steinhagen, die damit Teil unserer kleinen Familie werden“, erklärt Kita-Leiterin Anina Koch, als sie jetzt die Gäste des ersten Sommerfestes willkommen geheißen hat.

Sie freuen sich über den gelungenen Start im neuen Haus: „DRK-Kita am Cronsbach“-Leiterin Anina Koch (stehend, Dritte von links.) und ihr Team, hier mit den Ehrengästen des Eröffnungsfestes Bürgermeisterin Sarah Süß (links), DRK-Kreis-Vorstand Dennis Schwoch (rechts) und Abteilungsleiterin Karin Schnitker (Zweite von rechts). Foto: Deutsches Rotes Kreuz

Gemeinsam mit Eltern, Kindern, Investoren und Förderern feiert das pädagogische Team den gelungenen Start in die neue Kita-Ära in Steinhagen. Als Ehrengäste mit dabei sind auch Bürgermeisterin Sarah Süß sowie vom DRK-Kreisverband Gütersloh dessen Vorstand Dennis Schwoch und Abteilungsleiterin Karin Schnitker.

In ihren Grußworten gratulieren Süß und Schwoch Kita-Leiterin Anina Koch und ihrem Team, dem mit Noch-Azubi Maximilian Held auch ein junger Mann angehört, zu dem neuen Haus mit seiner modernen Ausstattung und all seinen Möglichkeiten. Jetzt komme es darauf an, so Dennis Schwoch, die gebotenen Chancen zu erkennen und diese im Interesse der anvertrauten Kinder zu nutzen.

Wie in den anderen Einrichtungen des Deutschen Roten Kreuzes im Kreis Gütersloh geschieht dies auch in der Kita „Am Cronsbach“ auf der Grundlage der aus Italien stammenden Reggio-Pädagogik. Dieser Erziehungsstil ist auf Vielfalt und Teilhabe ausgerichtet. Im Mittelpunkt steht dabei das Erkennen und die Förderung von Talenten bei jedem einzelnen Kind.

"Hier werden Kinder zu Entdeckern und Erfindern, Musikern und Malern"

„Aus einem leeren Gebäude ist ein wundervoller Kindergarten mit Charme und Charakter entstanden, in dem Kinder jetzt Forscher, Erfinder, Entdecker, Dichter, Musiker, Maler, Konstrukteure und Mathematiker sein können“, freut sich Anina Koch. Nach dem obligatorischen Dank an Eltern, Träger und Kolleginnen, das Investorenpaar Wortmann/Meise, die Firma „Spielbetrieb“ für den Außenbereich sowie an die Sponsoren Fielmann, Kreissparkasse und „Der Laden“ richtet Anina Koch ihr letztes Wort an die Kinder: „Für euch haben wir diesen Kindergarten gebaut“, sagt sie. „Ihr sollt nun davon Besitz nehmen. Das Haus möge euch beschützen. Ihr sollt euch hier entfalten, und dabei dürft ihr innerlich und äußerlich wachsen.“

Anlässlich der Eröffnung im August 2021 zeigten Anina Koch und Dennis Schwoch mit dessen Sohn Max (heute 6) schon einmal die Räume. Foto: Volker Hagemann

Mit 35 Kindern in vier Gruppen ist die „DRK-Kita am Cronsbach“ im August vergangenen Jahres an den Start gegangen. Weitere 16 Kinder zwischen drei und sechs Jahren sind im Jahresverlauf hinzugekommen. Nach den Sommerferien 2022 wird die Kita 20 neue Kinder aufnehmen. Die Zahl der Gruppen steigt dann auf die derzeit maximale Zahl fünf.

Startseite
ANZEIGE