1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Ein Abend rund um die Pflege in Steinhagen

  8. >

Am 9. Februar geht es im Rathaus speziell um Vollmacht und Patientenverfügung

Ein Abend rund um die Pflege in Steinhagen

Steinhagen

Wie erstellt man eine Vollmacht? Und wie eine Patientenverfügung? Diese beiden Fragen gehören zu den am häufigsten angesprochenen Themen  bei Pflegeberater Stefan Hellweg im Steinhagener Rathaus. Und sie stehen beim Pflegeinfoabend der Gemeinde und des Arbeitskreises Vernetzte Pflege am Donnerstag, 9. Februar, 18 Uhr im Ratssaal auf der Tagesordnung. 

Von Annemarie Bluhm-Weinhold

Sie gestalten den Abend mit: (v.l.) Ann Christin Voß (Diakonie), Birgit Volkmann (Mobiles Hospizteam), Rolf Schimmel (Home Instead), Antonia Mohrhardt (Pflegedienst 2000), Liane Schiermeyer (Familienzentrum), Rabea Petz (Quartiersmanagement Matthias-Claudius-Haus), Stefan Hellweg, Eva Frankenberg (Pflegedienst 2000), Katharina Fagan (Leiterin Matthias-Claudius-Haus), Jana Böttcher (Mobiles Hospizteam) und Christina Elsner (Ev. Freikirche - Die Helfer). Foto: Annemarie Bluhm-Weinhold

Seit drei Jahren hat es diese stets gut besuchte Veranstaltung nicht mehr gegeben. Ein Versuch, sie während der Pandemie als Online-Konferenz stattfinden zu lassen, war nicht sonderlich erfolgreich. Insofern freut sich Stefan Hellweg, dass nun wieder ein Zusammenkommen möglich ist. "Es wird der übliche Rahmen mit Infotischen und den Teilnehmern des Steinhagener Pflegenetzwerkes, so dass man sich direkt austauschen kann", so Hellweg. Das Steinhagener Pflegenetzwerk bilden die örtlichen Leistungsanbieter aus dem ehrenamtlichen, ambulanten und (teil-)stationären Bereich.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE