1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Ein furioses Klangerlebnis

  8. >

Stimmungsvolles Nikolauskonzert erstmals in der Eingangshalle des Steinhagener Gymnasiums

Ein furioses Klangerlebnis

Steinhagen (WB). Wie vielfältig musikalischer Nachwuchs am Steinhagener Gymnasium gefördert wird, wurde beim Nikolauskonzert der Schule am Mittwochabend erneut deutlich. Mehr als 120 Akteure verzückten mit ihren Instrumenten und sorgten mit ihren tollen Stimmen für ein furioses Klangerlebnis in der festlich geschmückten Eingangshalle.

Malte Krammenschneider

Tolle Vorstellung im Gymnasium: Die Voice Guys und die Voice Vibes singen beeindruckend! Foto: Malte Krammenschneider
Schulleiter Stefan Binder

„Wir wollen zeigen, dass man hier auch stimmungsvolle Konzerte geben kann“, sagte Schulleiter Stefan Binder zur Begrüßung und spielte damit auf den Umzug des Konzertes von der Aula des Schulzentrums in die eigenen Räumlichkeiten an. Ein Vorhaben, das von seinen Schülern in der Folge eindrucksvoll in die Tat umgesetzt wurde, denn ihre Darbietungen erfüllten die ganze Schule mit modernen und traditionellen Klängen, die bei den Zuhörern sehr gut ankamen. So zum Beispiel die Streicher-AG, die mit „Star Seeker Variations“ von Sheila Nelson für einen stimmungsvollen Auftakt sorgte, bevor sie unterstützt durch die Streicherklasse Stücke wie das katalanische Volkslied „Eisiger Dezember“ oder „Duett Allegro“ von Robert S. Frost zum Besten gaben.

Von Michael Jackson geht’s später bis nach Schottland

Es folgten gelungene Auftritte der Voice Guys mit „Am Ende der Zeit“ und „Wieder naht der heil’ge Stern“, und auch die Voice Vibes waren mit dabei. Letztere aus älteren Schülern bestehende Gesangsformation verblüffte mit Michael Jacksons „Man in the mirror“, wobei Nina Bieber mit einem beeindruckenden Solopart heraus stach. Das Streichorchester nahm die Gäste mit nach Schottland und intonierte den „Skye Boat Song“, „In dulci jubilo“ und „Christmas Celtic“.

Für den feierlichen Schlusspunkt sorgten die Swing Kids, die für ihre Zuhörer Stücke aus den Musicals „Phantom der Oper“ oder „Wicked“ vorbereitet hatten. Mühen, die sich sichtlich gelohnt hatten, denn der große Applaus des Publikums sprach Bände. Viele der Gäste blieben noch etwas länger, denn der Abend wurde auch dazu genutzt, um den kleinen Weihnachtsmarkt auf der Außenfläche neben dem Mittelstufentrakt zu eröffnen. So konnte man auf einen durchweg gelungenen Abend anstoßen.

Startseite