1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Bürgerinitiative und Imkerverein Steinhagen warnen vor giftigem Jakobskreuzkraut

  8. >

Steinhagener Bürgerinitiative und Imkerverein warnen vor dem Jakobskreuzkraut

Ein wachsendes Problem

Steinhagen

Momentan sieht man es nahezu an jeder Ecke und besonders dort, wo nicht so oft gemäht wird. Die Rede ist vom sogenannten Jakobskreuzkraut, dass nicht nur schön gelb blüht, sondern auch einen erheblichen Anteil des giftigen Stoffes „Pyrrolizidinalkaloid“ enthält.

Von Malte Krammenschneider

Raten dazu, Jakobskreuzkraut im Garten zu entfernen, denn es könnten kleine Kinder versehentlich in Kontakt mit der giftigen Pflanze kommen: (von links) Julia Schlinkert (Bürger mit Wirkung), Dr. Birgit Lutzer (Bürger mit Wirkung), Adrian Gansfort (Vorsitzender Imkerverein), Bettina Simon (Bürger mit Wirkung) und Volker Schräder (Imkerverein). Foto: Malte Krammenschneider

Dieser kann über eine direkte Berührung oder die Aufnahme durch Nahrung auch für Säugetiere und somit den Menschen gefährlich werden. Nicht zuletzt deshalb stand die Pflanze nun im Mittelpunkt eines Informationsaustausches zwischen den „Bürgern mit Wirkung“ und dem Steinhagener Imkerverein.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE