1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Enkeltrick in Steinhagen versucht

  8. >

Ältere Opfer rufen Polizei

Enkeltrick in Steinhagen versucht

Steinhagen

Anrufe von Betrügern häufen sich seit Dienstagnachmittag in Steinhagen, warnt die Polizei.

wn

Symbolbild. Foto: dpa

Die Masche ähnelt sich immer: Ein angeblicher Verwandter gibt sich als erkrankter Sohn aus und berichtet von einer anstehenden Behandlung in einem nahe gelegenen Krankenhaus. Um diese Behandlung zu ermöglichen, müsse sehr schnell ein hoher Bargeldbetrag bezahlt werden. In allen Fällen die derzeit bekannt sind, hätte die zumeist älteren Opfer blitzgescheit reagiert, so die Polizei weiter. Sie beendeten das Gespräch und informierten die Polizei über den Polizeiruf 110.

Die Verhaltenstipps der Polizei lauten wie folgt: Sprechen Sie über das Vorgehen der Betrüger. Informieren Sie Angehörige, Bekannte und Nachbarn über diese Masche. So können noch mehr Menschen davor geschützt werden, ihre Ersparnisse arglos in die Hände der Betrüger zu geben. Wenn Sie Anrufe dieser Art bekommen, legen Sie sofort auf und beenden Sie das Gespräch. Geben Sie keinesfalls Geld, Schmuck oder sensible Daten heraus! Geben Sie keine Informationen dahingehend an Fremde, die Ihre Gewohnheiten, Arbeitszeiten, Anzahl der Familienmitglieder, Heimkehrzeiten oder gar Geheimnummern oder Kennwörter aller Art erfragen. Rufen Sie sofort die Polizei über den Polizeiruf 110, wenn Sie sich bedrängt fühlen oder Sie bestohlen wurden. Beenden Sie dafür zuvor den bestehenden Anruf. Rufen Sie dann bei Ihrer Polizei im Kreis Gütersloh unter 110 an.

Startseite
ANZEIGE