1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Feuerwehr rettet Kälbchen

  8. >

Tier steckt in einem nur 30 Zentimeter schmalen Güllekanal fest

Feuerwehr rettet Kälbchen

Steinhagen (WB/anb). Kurioser Feuerwehreinsatz mit Happy-End: Zwölf Einsatzkräfte der Steinhagener Freiwilligen Feuerwehr haben am Dienstag auf einem Hof an der Großen Heide auf dem Ströhen ein Kälbchen aus einem Gülleschacht retten müssen.

Nach der Rettung aus dem Gülleschacht spritzt die Feuerwehr das Tier sauber. Foto: Feuerwehr Steinhagen

Wie das junge Tier in den nach Angaben der Feuerwehr nur 30 Zentimeter schmalen Kanal hinter dem Stall geraten war, ist, so die Feuerwehr weiter, nicht geklärt. Fakt ist, dass das Tier dort feststeckte. Und so rückten Einsatzleiter Dirk Hanswillemenke und seine Kollegen mit drei Fahrzeugen auf den Ströhen aus. »Wir haben zuerst den Kopf des Tieres gesichert, damit es nicht in die Gülle tauchte. Und dann haben wir zwei Schläuche unter dem Körper durchgezogen und festgebunden«, schildert er eine diffizile Arbeit: »Das war in dem beengten Raum nicht so einfach.«

Mit Hilfe eines Teleskopladers, der auf dem Hof vorhanden war, wurde das Kälbchen dann am selbstgebauten Gurtsystem hochgehoben und aus seinem Gefängnis befreit. Auch ein Kälbchen ist kein Leichtgewicht: Der Einsatzleiter schätzt es auf etwa 300 Kilo. »Dem Tier geht es wieder gut«, sagte Dirk Hanswillemenke. Die Feuerwehr hat es sauber gespült, danach ist es vom Landwirt betreut worden. »Und dann mussten wir auch selbst erst einmal duschen gehen«, so der Einsatzleiter mit einem Schmunzeln.

Es war auch aus Sicht des erfahrenen Feuerwehrmannes Dirk Hanswillemenke ein ungewöhnlicher Einsatz. Tierrettung gehört nicht zu den täglichen Aufgaben der Feuerwehr. Doch darauf eingestellt sind die Retter dennoch. So hatten sie auch den Hubsteiger mitgenommen auf den Ströhen. Denn passend zu diesem gibt es ein Berge- oder Tragegeschirr für Großtiere. »Dadurch, dass wir besser mit Schläuchen als Halterung arbeiten konnten, haben wir das aber gar nicht gebraucht«, so Hanswillemenke.

Startseite
ANZEIGE