1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Fünf »Verletzte«: Retter proben Ernstfall

  8. >

Simulierter Unfall mit eingeklemmten Personen – 45 Einsatzkräfte üben in Steinhagen-Brockhagen – mit Video

Fünf »Verletzte«: Retter proben Ernstfall

Steinhagen-Brockhagen (WB). Ein erschreckendes Bild bietet sich den Rettungskräften am Montagabend in Brockhagen: Ein stark beschädigter Pkw ist unter dem Anhänger eines Traktors eingeklemmt, wenige Meter weiter ist ein Kleinlaster gegen einen Baum geprallt. Mindestens eine Person ist eingeklemmt. Zum Glück ist alles eine Übung.

Volker Hagemann

Zur Rettung der Eingeklemmten wird der blaue Mercedes aufgeschnitten. 45 Einsatzkräfte der Steinhagener Feuerwehr, des Kreis-Rettungsdienstes und des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB) sind an der unangekündigten Alarmübung beteiligt. Foto: Volker Hagemann

Um 18.15 Uhr alarmiert die Kreisleitstelle die Steinhagener Feuerwehr: Verkehrsunfall in Brockhagen mit Verletzten, Kreuzung Kölkebecker/Riegestraße. »Weil mindestens eine Person eingeklemmt ist, werden alle drei Löschzüge Brockhagen, Steinhagen und Amshausen alarmiert«, erklärt Nico Baumhüter. Er bildet mit seinen Feuerwehr-Kollegen Matthias Steinert (Amshausen) und Dieter Wessel (Steinhagen) die Übungsvorbereitungsgruppe, die das Szenario mit aufgebaut hat – als Abschluss einer Ausbildungseinheit »Technische Hilfeleistung«. Er selbst hält sich diesmal am Rande und beobachtet den Einsatz. »Die Alarmübung ist geheim gehalten worden, sie soll realitätsnah ablaufen«, sagt er.

Im Pkw sind zwei Erwachsene und ein Kleinkind eingeklemmt

Um 18.20 Uhr trifft der erste von zwei Rettungswagen ein, gleich darauf die Löschzüge, Stephan Kaiser übernimmt die Einsatzleitung. 45 Einsatzkräfte sind beteiligt. Was sie auf der Kreuzung vorfinden: Ein Mercedes A-Klasse ist unter den Anhänger eines Traktors geraten. Der Traktorfahrer hat beim Abbiegen auf die Kölkebecker Straße den entgegenkommenden Pkw übersehen. Im Pkw sind zwei Erwachsene und ein Kleinkind eingeklemmt. Verletzt sind auch die beiden Insassen eines Lkw, der Beifahrer eingeklemmt. Der Lkw prallte beim Ausweichen gegen einen Baum.

Pkw-Türen werden mit hydraulischer Schere und Spreizer geöffnet

Als die Retter eine Puppe am Mercedes-Steuer erblicken und im Traktor Robert Dallmeyer, der seine Rolle als unter Schock Stehender wohl doch nicht so ganz überzeugend echt spielt, wird klar: Es handelt sich um eine Übung. Dennoch geht alles zügig, die Abläufe sitzen, wie Nico Baumhüter und sein Kollege, der stellvertretende Feuerwehr-Leiter Andreas Kramme, bestätigen. So müssen die Türen des Pkw mit Hilfe von hydraulischer Schere und Spreizer geöffnet werden, um an die Verletzten zu gelangen. Zum Abtransport des Pkw muss der Anhänger mit hydraulischem Gerät angehoben werden. Am Lkw wird eine Rettungsrampe eingesetzt.

Mit dem Ablauf sind die Organisatoren nach erster Einschätzung zufrieden, alle »Verletzten« werden gerettet und versorgt. Zeit zum gemeinsamen Grillen am Brockhagener Gerätehaus. »In die detaillierte Manöverkritik gehen wir dann mit dem Ausbilderteam in den kommenden Tagen«, kündigt Andreas Kramme an.

Startseite