1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Geldautomat soll auf den Rosenplatz

  8. >

Kreissparkasse und Gemeinde finden Standort in Steinhagen

Geldautomat soll auf den Rosenplatz

Steinhagen

Nach der Sprengung des Geldautomaten in der Kreissparkassen-Filiale an der Steinhagener Voßheide müssen die Bürger, die oberhalb der Bahn wohnen, alle Bankgeschäfte in der Hauptstelle erledigen. Jetzt soll es dort aber eine Lösung geben.

Von Annemarie Bluhm-Weinhold

Die Geschäftsstelle der Kreissparkasse an der Voßheide in Steinhagen ist nach dem Anschlag auf den Geldautomaten nicht wieder geöffnet worden Foto: Kreissparkasse Halle

Kundinnen und Kunden der Kreissparkasse sollen demnächst in Steinhagen auch auf dem Rosenplatz an der Voßheide einen Geldautomaten und ein Überweisungsterminal vorfinden. Bürgermeisterin Sarah Süß hat das am Mittwochabend im Haupt- und Finanzausschuss als Ergebnis ihrer Gespräche mit der Kreissparkasse Halle bekannt gegeben.

Heidi Kirsch, Pressesprecherin der Kreissparkasse Halle, sagte dem WESTFALEN-BLATT: „Der Rosenplatz als Standort ist abgestimmt mit der Gemeinde.“ Einen konkreten Zeitpunkt, wann es dort losgeht, gibt es aber noch nicht. Denn derzeit holt die Kreissparkasse Angebote ein, wie ein auch immer gearteter Pavillon aussehen könnte, in dem beide Terminals sicher unterzubringen wären. „Und dann hängt es an Lieferketten und Handwerkerverfügbarkeit für die Umsetzung“, so Heidi Kirsch.

Wie mehrfach berichtet, hatte sich die Kreissparkasse nach einer Sprengung des Geldautomaten im April entschlossen, die Filiale an der Voßheide nicht wieder zu eröffnen. Aus Sicherheitsgründen, weil im Obergeschoss des Gebäudes Wohnungen sind. Stattdessen sollte eine sogenannte Stand-alone-Lösung gefunden werden.   Die SPD hatte die Unterstützung durch die Gemeinde gefordert bei der Suche nach einem Standort, um die Bargeldversorgung der Bevölkerung oberhalb der Bahn auf kurzen Wegen sicher zu stellen.

Startseite