1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Große Resonanz auf Protestaktion

  8. >

Brockhagener sammeln Unterschriften gegen die Schließung der Banken in ihrem Ortsteil

Große Resonanz auf Protestaktion

Steinhagen (WB/vh). Schon in den ersten Tagen stößt die Unterschriftenaktion der Brockhagener Dorfgemeinschaft offenbar auf eine breite Resonanz. Seitenweise füllen sich die ausliegenden Listen.

Kreissparkasse und Volksbank wollen von 2019 an nur noch einen gemeinsamen Geldautomaten in Brockhagen aufstellen – wo, steht allerdings noch nicht einmal fest. Ein SB-Terminal für Überweisungen, Daueraufträge und Kontoauszüge ist nicht mehr vorgesehen. Foto: Annemarie Bluhm-Weinhold

Wie berichtet (WB vom Samstag, 16. Juni), sammeln zahlreiche Brockhagener Vereine in einer Gemeinschaftsaktion möglichst viele Unterschriften, um gegen die zum Jahresende geplante Schließung der Filialen von Kreissparkasse und Volksbank zu protestieren .

Zwar erscheint die Offenhaltung der Filialen im Ortsteil Brockhagen aus Kostengründen eher unwahrscheinlich; doch fordern die Unterzeichner der Listen auch, dass außer dem geplanten Geldautomaten – den die beiden Geldinstitute gemeinsam betreiben wollen –, zumindest ein SB-Terminal samt Kontoauszugsdrucker im Ortsteil installiert wird.

Listen liegen in mehreren Geschäften aus

Unterschriftenlisten liegen bislang in Brockhagen im Markant-Markt Sudbrock, in der Backbox, im Friseursalon Meise, in der Physiotherapiepraxis Martin Franz und in der Grundschule Brockhagen aus. »Wir warten zunächst die weitere Resonanz ab«, erklärte Mitinitiator Lars Steinmeier jetzt zum weiteren Vorgehen. Er betonte gleichzeitig: »Die Debatte um den Erhalt des Standortes Brockhagen soll auf jeden Fall sachlich, keinesfalls emotional, geführt werden.« Er und seine Mitstreiter hätten schon von vielen Bürgern positive Reaktionen darauf erhalten.

Startseite