1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Hier kommen die „Cronsbach-Rebellen“

  8. >

Karnevals-Club Steinhagen hat erstmals eigene Band – und die ist durchaus für weitere Auftritte offen

Hier kommen die „Cronsbach-Rebellen“

Steinhagen (WB). Zwar ist die Prunksitzung noch etwa vier Wochen entfernt, doch bei den „Cronsbach-Rebellen“ herrscht jetzt schon eine super Stimmung. Rund drei Monate probt die im Sommer neugegründete achtköpfige Band jetzt für ihre Karnevalspremiere am 22. Februar, aber von Nervosität ist keine Spur.

Jens Horstmann

Beim Üben im Probenraum geben sich die neu gegründeten „Rebellen“ noch ganz handzahm: Zu ihnen zählen unter anderem die Saxophonistinnen Iris Brinkmann (Mitte) und Veronika Becker. Den richtigen Beat gibt Schlagzeuger Allan Richter vor. Foto: Jens Horstmann

„Wir haben ja alle schon vor Publikum gespielt, das ist kein Problem“, erklärt Gitarrist Rudolf Beckmann die entspannte Stimmung im Proberaum in Bielefeld-Ummeln. Seit Monaten trifft sich die Band hier einmal die Woche und probt für ihren großen Auftritt beim Steinhagener Karneval. Es wird der erste Auftritt auf der Karnevalsbühne sein.

Schlagzeuger Allan Richter

Aber auch für den Karnevals-Club Cronsbach-Funken (KCCF) wird es eine Premiere, wie Veronika Becker erzählt: „Ich bin selbst schon rund 20 Jahre dabei, aber in der Zeit hatte der Club nie eine eigene Band.“ Diesen Part übernehmen ab jetzt die „Cronsbach-Rebellen“, die aber natürlich noch auf anderen Veranstaltungen auftreten können. „Und nach unserem Auftritt in Steinhagen können wir uns vor Anfragen sicher kaum retten“, lacht Schlagzeuger Allan Richter.

Überhaupt ist der Name Programm bei den Rebellen. Die Idee zur Gründung kam Veronika Becker im letzten Jahr. „Ein paar von uns waren in ihren alten Bands nicht mehr so glücklich und wollten einmal etwas Eigenes, etwas Neues ausprobieren.“ Und so traf man sich erstmals Ende Juli. Nach und nach wurde die Band dann immer größter „weil irgendwer immer noch wen kannte“, lachen die Bandmitglieder. Veronika Becker (Saxophon), Rudolf Beckmann (Gitarre) und Henner Goldbeck (Gesang) kommen aus Bielefeld, Iris Brinkmann (Saxophon), Allan Richter (Schlagzeug) und Danilo Witt (Saxophon) stammen aus Steinhagen, Marceline Daukant (Gitarre) aus Halle und Uwe Müller (Bass) aus Sende.

Am 22. Februar gibt’s Büttenrede, Schlager und Karnevalsmusik

Trotz dieser bunten Mischung harmonierte die Gruppe schnell, und alsbald machte man sich an ein Konzept. Für den Auftritt am 22. Februar bedeutet das: eine Mischung aus Büttenrede, Schlager und Karnevalsmusik. „Und bei uns ist alles live, Musik und Gesang“, betont Bassist Uwe Müller. Mehr wollen die Rebellen aber noch nicht verraten.

Als die Gruppe sich dann etwas eingespielt hatte, lud man KCCF-Präsident Ingo Eßler zu einer Probe ein. „Und offenbar fand er es gut“, freut sich Veronika Becker. Denn Eßler gab direkt die Zusage für den Karnevalsauftritt. Eine kleine Kostprobe konnten die Steinhagener schon auf dem vergangenen Weihnachtsmarkt bekommen. Dort trat die Band vor ein paar Wochen auf und sang Weihnachtslieder: „Und es ist niemand weggelaufen“, erzählen die Musiker lachend.

Neuer Proberaum wird gesucht

Sollte ihr Auftritt auf der Prunksitzung auf positive Resonanz treffen, haben die Rebellen aber noch eine Bitte: „Leider müssen wir unseren alten Proberaum bald verlassen. Wer uns also weiterhelfen kann, darf sich gerne melden“, erklärt Schlagzeuger Allan Richter. Ansprechpartner dafür ist Rudolf Beckmann unter Telefon 0176/83 02 14 11.

Startseite