1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. »Hier trifft man sich«

  8. >

Zurück im Ortskern: Besucher und Händler loben Ambiente des Steinhagener Wochenmarktes

»Hier trifft man sich«

Steinhagen (WB/vh). Der Umzug zurück ist gelungen: Seit Donnerstag, 7. September, werden die Stände des Steinhagener Wochenmarktes wieder am ursprünglichen Standort aufgebaut: auf dem neugestalteten unteren Marktplatz. Zu denjenigen, die die Markthändler und Besucher an jenem Donnerstag begrüßten, gehörten auch Bürgermeister Klaus Besser und Dieter Flöttmann. Letzterer hatte vor fast 40 Jahren die Idee für einen solchen Wochenmarkt in der Gemeinde, im Mai 1978 fand der erste statt.

Karin Witt, Bernd Hoffmann und Ute Brüne (v.li.) loben das gemütliche Ambiente des Wochenmarktes. Foto: Volker Hagemann

Die Besucher lobten bei ihrem Marktbummel vor allem die ringförmige Anordnung der etwa 20 Stände: »Es ist zentral, offen, einfach richtig schön!«, lobten auch Karin Witt und Ute Brüne. Die Gemeinde verteilte Lebkuchenherzen und Öfterlinge. Dabei war Mitarbeiterin Birgit Biniok bis zuletzt aufgeregt: »Vor drei Wochen hatten wir ein Probestellen der Stände, aber man weiß ja nie.« So gab es kurz vor dem Auftakt zu wenige Starkstromleitungen; das ließ sich aber schnell ändern.

Fundsachenversteigerung bringt 874 Euro für die Gemeindekasse

Andrang gab es nebenan bei der Fundsachenversteigerung: 40 Fahrräder, ein Pferdesattel und weitere Stücke kamen bei Benjamin Potthoff unter den Hammer und brachten 874 Euro für die Gemeindekasse.

Auch die Markthändler sind voll des Lobes. Sie hatten sich ebenso wie die Einzelhändler besondere Aktionen für ihre Kunden überlegt. Unter ihnen Ron van Zijp, der alle zwei Wochen niederländische Spezialitäten anbietet: »Eine richtig tolle Atmosphäre! Das ist das wahre Leben, hier trifft man sich!«

Wochenmarkt hat noch Platz für weitere Stände

Der Steinhagener Wochenmarkt läuft jeden Donnerstag von 13 bis 18.30 Uhr. Auf dem Marktplatz gibt es noch Platz für zwei weitere Stände. Händler können sich bei Birgit Biniok melden, 0 52 04/99 71 17.

Startseite