1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. In diesem Wechsel steckt Musik

  8. >

Marianne Boltner übergibt Leitung der Georg-Müller-Schule zum 1. März an Henryk Hommel

In diesem Wechsel steckt Musik

Steinhagen (WB/vh). Stück für Stück vollzieht sich der Leitungswechsel an der Steinhagener Georg-Müller-Schule (GMS). Als Leiterin geht Marianne Boltner zwar zum 1. März in den vorzeitigen Ruhestand. Doch weil sie als Vertretung eine vierte Klasse in Deutsch unterrichtet, führt sie das bis Schuljahresende weiter. »Deshalb bleibe ich noch fünf Stunden pro Woche«, sagt die 63-Jährige.

Neue Leitung, bleibende Ziele: Konrektorin Christina Nöh, Marianne Boltner, Henryk Hommel und vom Schulträger Michael Pieper (von links). Foto: Volker Hagemann

Auch ihr Nachfolger wird peu à peu eingearbeitet: Henryk Hommel war bisher Konrektor an der GMS Bielefeld, arbeitet seit einiger Zeit parallel in Steinhagen. Boltner fällt damit »der Abschied nicht so schwer«, Hommel freut sich, dass er »bei Fragen den persönlichen Kontakt nutzen kann«.

Seit 2005 Leiterin in Steinhagen

Die scheidende Schulleiterin arbeitete anfangs an staatlichen Schulen, kam 1993 als Lehrerin zur GMS Bielefeld und wechselte 2005 als Leiterin nach Steinhagen. Mit Konrektorin Christina Nöh hat sie seit 2010 die OGS aufgebaut, seit 2016 ist die GMS dreizügig. 275 Schüler besuchen die Schule am Unteren Steinweg, »und zum kommenden Schuljahr knacken wir die 300«, freut sich Marianne Boltner. Dafür werden dann zunächst Container – »Gartenpavillons« – aufgebaut, später soll die Schule einen Anbau erhalten.

»Die Lehrer-Ausbildung und das gemeinsame Lernen lag mir immer am Herzen, auch mit Kindern, die Förderbedarf haben«, betont Boltner, deren Schule christliche Werte als Grundlage sieht. Künftig will sie ihrer Familie mehr Zeit widmen und der Kirchenmusik: Die Bielefelderin spielt Orgel in Hoberge-Uerentrup.

Ausgebildeter Theologe seit 2010 an der GMS Bielefeld

Zunächst für zweieinhalb Tage in Steinhagen, ab Sommer die ganze Woche, übernimmt am 1. März Henryk Hommel die Schulleitung. Der 40-Jährige Familienvater mit Wurzeln im Erzgebirge lebt in Dornberg – und kommt gern mit dem Fahrrad nach Steinhagen. Als ausgebildeter Theologe arbeitete er jahrelang in der Jugendsozialarbeit, später im Referendariat an staatlichen Schulen. 2010 wechselte er an die GMS Bielefeld, wurde dort 2015 Konrektor. »Die Arbeit mit Heranwachsenden macht viel Freude. Meine Vorgängerin hinterlässt tolle Spuren, darauf möchte ich aufbauen«, sagt er, nennt etwa die Digitalisierung der Klassen als aktuelles Projekt. Mit Marianne Boltner hat er noch mehr gemeinsam: »Ich spiele Orgel und Trompete in der Bielefelder Pauluskirche.«

Startseite
ANZEIGE