1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Jubel und Trubel im Rathaus

  8. >

Steinhagener Jecken laden für Weiberfastnacht alle Karnevalsbegeisterten zum Mitfeiern ein

Jubel und Trubel im Rathaus

Steinhagen (WB/anb). Die Prunksitzung des Karnevals-Clubs Cronsbach-Funken (KCCF) ist schon ausverkauft. Indes besteht für alle, die keine Karte mehr bekommen haben, kein Grund zur Traurigkeit: Sie können trotzdem mitfeiern, gerne auch mit Kindern. Und zwar an Weiberfastnacht – und das ohne Eintritt.

Die Vorfreude auf Weiberfastnacht ist karnevalistisch groß bei: (von links) Marion Stockhecke, Manuel Meyer, Bürgermeister Klaus Besser, »Präsi« Ingo Eßler und Meike Eßler. Foto: Annemarie Bluhm-Weinhold

Am Donnerstag, 28. Februar, stürmen die jecken »Weiber« vom KCCF wieder das Rathaus. Bürgermeister Klaus Besser ist auch schon ganz jeck vor Freude: »Neben dem Rathausschlüssel und der Krawatte gibt es antialkoholische Getränke und sonstige Getränke sowie Süßigkeiten im Ratssaal«, kündigt der Hausherr an.

Rabatz mit »Dance to Fox« – danach erobern die Jecken den Ratssaal

Denn wenn der KCCF und seine Gäste am 28. Februar ab 16.33 Uhr mit Hilfe des Musikkorps »Dance to Fox« auf dem Vorplatz schon ordentlich Rabatz gemacht haben, entwinden sie dem Bürgermeister um 17.11 Uhr den Rathausschlüssel und erobern den Ratssaal. Und dort ist Party. Passend zum Motto ihres 55-jährigen »Jubiläums« heißt das Motto diesmal »Viel Glück«. »DJ Präsi« alias Ingo Eßler, Sitzungspräsident des KCCF, legt auf, und vier Gruppen der Cronsbach-Funken tanzen: die Cronsbach-Minis, die Blauen Funken, die Las Gallinas und die »Dress-Up-Sisters« – oder das Männerballett. Da ist die Planung noch nicht ganz sicher.

Zug durch den Ort und abends Party im »Graf Bernhard«

Auch einen Joker wollen die Cronsbach-Funken noch ziehen, bevor sie weiterziehen. Denn nachdem sie ein Stündchen lang für Jubel, Trubel, Heiterkeit im Rathaus gesorgt haben, stürmen sie samt Musikzug das Steinhägerhäuschen, verweilen dort aber nur kurz und machen von 20 Uhr an wiederum Party im »Graf Bernhard«. Der Eintritt ist frei. Und jeder, der sich verkleidet, darf gerne dabei sein. Auch wenn er nicht Mitglied im KCCF ist. So ist Straßenkarneval in der Karnevals-Diaspora Steinhagen...

Startseite