1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Jung und Alt helfen sich gegenseitig

  8. >

SPD will generationenübergreifendes Wohnprojekt in Steinhagen realisieren

Jung und Alt helfen sich gegenseitig

Steinhagen

Wie wollen wir wohnen in Zukunft? Wie wollen wir die Gemeinschaft und das soziale Miteinander fördern? Antworten auf diese Fragen sieht die Steinhagener SPD im generationenübergreifenden Wohnen. Deshalb beantragen die Sozialdemokraten, dass die Verwaltung den Bedarf für diese Wohnform ermitteln und mit Experten Kontakt aufnehmen möge. Schließlich gibt es in der Umgebung bereits entsprechende Wohnprojekte – die SPD nennt eines der größten: das Wohnprojekt 5 im Wohngebiet Am Rennplatz in Quelle mit 40 Wohneinheiten.

Annemarie Bluhm-Weinhold

Das Wohnprojekt 5 in Quelle ist mit 40 Wohneinheiten eines der größten in der Umgebung, nach fünfjähriger Planungs- und Bauphase wurde es 2017 bezogen. Zur Hausgemeinschaft gehören auch (von links): Norbert Eilers (Vorsitzender), Merle Stockhausen und Ulrich Reisberg (Archivbild). Foto: Kerstin Sehwöster

„Das ist für uns in Steinhagen aber eigentlich zu groß“, findet Ina Bolte, Vorsitzende des Ausschusses für Generationen, Arbeit, Soziales und Integration. Ihr schwebt eher vor, generationenübergreifendes Wohnen erst einmal im Kleinen auszuprobieren. Ideal erscheint der SPD dazu das künftige Wohnbaugebiet Amshausen-Nord.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE