1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Kiefernklause hat wieder eröffnet

  8. >

Mike Rüschoff bringt frischen Wind in die Steinhagener Gaststätte – Konzerte geplant

Kiefernklause hat wieder eröffnet

Steinhagen (WB/vh). Mit der Kiefernklause ist jetzt eine weitere Steinhagener Traditions-Gaststätte wieder geöffnet. Am Donnerstag haben die neuen Betreiber Mike Rüschoff und Mirjam Lindemeyer ihre Gaststättenkonzession erhalten; die war vorübergehend erloschen, weil zwischen dem Weggang von Hiltrud und Friedrich Luther im März 2013 und der jetzigen Wiedereröffnung mehr als drei Jahre liegen.

Getränke, künftig auch westfälische Gerichte und immer wieder Livemusik gibt es: »Wir wollen eine Art ländliches Wohnzimmer werden. Bei uns sollen sich alle Generationen wohlfühlen«, sagt Gastwirt Mike Rüschoff. Seit kurzem ist die Kiefernklause wieder geöffnet. Foto: Volker Hagemann

Derzeit sind an der Ummelner Straße 80 weitere Modernisierungsarbeiten im Gange, »daher dauert es noch ein Weilchen, bis wir auch Speisen anbieten können«, erklärt Rüschoff, der in Bielefeld auch das »Desperado« betreibt. Er und seine Partnerin wollen die Kiefernklause mit frischen Ideen wiederbeleben. Beispielsweise mit Livemusik: Am Donnerstag, 13. Juli, steht ab 20 Uhr Singer und Songwriter Wayne Lostsoul auf der Bühne, der Eintritt ist frei. Zur »Landpartie« mit Gegrilltem legt Samstag, 15. ­Juli, DJ Don Limpio auf.

Kücheneröffnung folgt noch – Saal lässt sich schon jetzt mieten

Geöffnet ist ab sofort dienstags bis sonntags von 17 Uhr an. Bei gutem Wetter wird draußen gegrillt. Und auch wenn die Kücheneröffnung noch folgt: Den Saal kann man bereits jetzt für private Feiern mieten.

Werner und Ilse Linnenkamp haben die Kiefernklause 1957 eröffnet und 35 Jahre lang bewirtschaftet. Von 1992 bis 2013 folgten Hiltrud und Friedrich Luther, im Januar 2017 folgte als neue Pächterin Mirjam Lindemeyer.

Startseite