1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. „Klage wäre auch später noch möglich“

  8. >

Waldbadstraße 88 in Steinhagen: Hagedorn-Projektentwickler Alexander Emde will mit den Anwohnern ins Gespräch kommen

„Klage wäre auch später noch möglich“

Steinhagen

Mit der Klage der Anwohnergemeinschaft Waldbadstraße (WB vom 2. April) hat die Auseinandersetzung um die Planung eines Gewerbeparks auf dem alten Gronemeyer&Banck-Gelände eine neue Dimension erreicht. Waren es bisher vor allem Vorwürfe aus der Politik, von CDU und Grünen, im Verfahren nicht ausreichend informiert und eingebunden worden zu sein, so folgen nun rechtliche Schritte von den direkt Betroffenen.

Annemarie Bluhm-Weinhold

Foto:

Alexander Emde, Leiter der Projektentwicklung bei Hagedorn Revital, findet die Klage allerdings verfrüht. „Was beklagt wird, das sind alles noch Konzepte“, sagte er auf Anfrage des WESTFALEN-BLATTES. Er weist auf die Vorläufigkeit der Entwürfe hin, die lediglich der Bauvoranfrage beim Kreis Gütersloh gedient hätten. Nun müsse zusammen mit dem Investor – das soll seiner Auskunft nach die Firma Dudoq werden – die Planung konkret entwickelt werden. „Wenn der Bauantrag auch nur in einigen Punkten anders aussieht als das Konzept, kann man immer noch Klage einreichen. Dann sind wieder alle rechtlichen Möglichkeiten offen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!