1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Mit großem Satz in die Ferienspiele

  8. >

Zahlreiche Kinder legen ihr Sportabzeichen ab und zeigen ihre Kreativität

Mit großem Satz in die Ferienspiele

Steinhagen (WB). Sportliche und kreative Ferienspiele: Mehr als 250 Kinder sind in dieser Woche in ihr besonderes Urlaubsvergnügen gestartet. Unter anderem mit dem Sportabzeichen und einer besonderen Bastelaktion.

Malte Krammenschneider

Präsentieren stolz ihre selbstgebastelten Feen: (von links) Marlene, Luisa, Milena und Stella. Foto: Malte Krammenschneider

Zum Sportabzeichen bedarf es neben Lauf-, Sprung- und Wurfqualitäten auch einer guten Leistung im Schwimmbecken. In Zeiten, in denen jedoch immer weniger Kinder Schwimmen lernen, wird dies zum Problem. »Rund ein Drittel der Drittklässler in Deutschland kann nicht richtig schwimmen. Es ist daher wichtig, dass sie es so früh wie möglich lernen«, sagt Klaus Völker, der gemeinsam mit seiner Frau Anne am Donnerstag für die Zeitabnahme im Waldbad zuständig ist.

Sportabzeichen kommt zu den Kindern

Die beiden Vertreter des Schwimmclubs Steinhagen-Amshausen sind an diesem Vormittag nicht die einzigen Helfer auf dem Gelände, auch Vertreter des Sportrings haben sich bereiterklärt, das Sportabzeichen quasi zu den Kindern zu bringen. So bildet die Liegewiese im Waldbad die Wurf-Zone, auf dem angrenzenden Parkplatz finden die Lauf-Prüfungen statt und der große Sandkasten auf dem nahegelegen Spielplatz wird kurzerhand zur Weitsprung-Grube umfunktioniert.

»Es sind etwa 120 Kinder dabei. Das ist schon toll, denn damit tragen wir zu einem hervorragenden Sportabzeichen-Ergebnis in Steinhagen bei«, sagt Ferienspiel-Koordinatorin Alena Scholz, die sich in diesem Sommer insgesamt über eine tolle Resonanz freuen kann. »Bei den Ferienspielen machen diesmal mehr als 250 Kinder mit«, sagt Alena Scholz, laut der sich die Amshausener Station einer besonders großen Nachfrage erfreut.

Im magischen Wald mysteriöse Dinge entdecken

Am Schulzentrum geht es derweil deutlich ruhiger, aber umso kreativer zu. Mit Hilfe von Eva Hahn und Nele Moench gestalten Mädchen hier passend zum Motto »Phantastische Ferienspiele – und wo sie zu finden sind« kleine Feen, Zauberstäbe und Trolle, die dabei helfen sollen, in eine magische Welt einzutauchen, die ein paar hundert Meter weiter im Cronsbachwald wartet. »Angelehnt an den ›Verbotenen Wald‹ aus Harry Potter haben wir dort mysteriöse Dinge versteckt«, sagt Alena Scholz. Mit ihrem Team wird sie auch nächste Woche wieder einiges bieten. Am Dienstag können die Sechs- bis 13-Jährigen beispielsweise zwei echte Pferde im Waldbad bemalen. Am Donnerstag ist die beliebte Zeltübernachtung mit Lagerfeuer.

Startseite