1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Schausteller Otto Gehner gestorben

  8. >

Viele Jahre die Steinhagener Kirmes organisiert

Schausteller Otto Gehner gestorben

Steinhagen  (WB/anb). Ausgerechnet zur Eröffnung der Steinhagener Sommerkirmes, die er jahrzehntelang organisiert hat, erreicht die Steinhagener die Nachricht vom Tod Otto Gehners: Im Alter von 84 Jahren ist der Amshausener Schausteller nach kurzer schwerer Krankheit am Mittwoch, 7. August, verstorben.

Otto Gehner (2.v.r.) im vergangenen Jahr bei der Sommerkirmes mit Kreis mit (v.l. Kreisheimatpfleger Martin Maschke und seiner Lebensgefährtin Soja Oltmanns, Bürgermeister Klaus Besser und Kirmes-Organisator Wilfried Oberschelp. Foto: Bluhm-Weinhold

Otto Gehner hatte die Schaustellerei im Blut. Bereits der Großvater kaufte 1900 das erste Karussell, sein Vater baute den Betrieb weiter aus und kaufte dem Sohn nach abgeschlossener Mittel-/Realschullaufbahn das erste Kinderkarussell. Parallel zum Einstieg ins Berufsleben absolvierte Otto Gehner eine kaufmännische Lehre. 1961 heiratete er seine Ehefrau Gisela, ebenfalls Tochter eines Kirmesbeschickers – kennengelernt hatten sie sich auf Pollhans in Schloß Holte.

Bereits seit Mitte der 1960er Jahre organisierte Otto Gehner Kirmesveranstaltungen in der Region bis hinein ins Münsterland – ob die Dorfkirmes Steinhagen oder den Schweinemarkt in Brackwede. Besonders hing sein Herz an der Steinhagener Frühjahrskirmes, die sein Vater 1951 gegründet hatte. Als er sich 1995 aus dem Berufsleben zurückzog, seinen Betrieb an den Bielefelder Karl-Hugo Thelen abgab, und auch die Organisationstätigkeit niederlegte, da fiel ihm der Abschied von »seiner« Frühjahrskirmes besonders schwer.

Otto Gehner hinterlässt Ehefrau Gisela, Tochter Nora und Enkelin Mara. Die Beisetzung hat bereits in aller Stille stattgefunden.

Startseite