1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Statt Käse gibt‘s Fleisch vom Grill

  8. >

„Crazy Cheese“ zu Gast: „Livestyle“-Dreharbeiten bei Mann&Metzger in Steinhagen

Statt Käse gibt‘s Fleisch vom Grill

Steinhagen

In seiner Heimat Österreich ist „Crazy Cheese“, der „Verrückte Käse“, auch medial eine große Nummer. Mit Luxus-Ware, trendigen Shops, Online-Handel und vor allem durch den Chef Roland Ludomirska selbst: ein bisschen kernig, vor allem aber hip gestylt und tätowiert bis an die Augenbraue. Der Mann ist eine Marke – und wenn er dank des TV nun auch in Deutschland bekannt wird, dann hat ein Steinhagener daran Anteil: Denis Mann.

Annemarie Bluhm-Weinhold

Foto:

Der Küchenchef und Betreiber vom Steinhagener Restaurant „Mann&Metzger“ ist in Sachen Promis mit allen Wassern gewaschen, seit er regelmäßig Millionärsfamilie Geiss („Die Geissens“, RTL2) auf ihrer Yacht bekocht. Und vor einigen Monaten standen er und Ehefrau Sabrina Schüler selbst in „Mein Lokal, dein Lokal“ vor der Fernsehkamera. Und nun – mitten in Corona-Zeiten, Abstandsregeln, Restaurant-Lockdown – steht „Crazy Cheese“ gewissermaßen vor der Tür. Ein Kölner TV-Sender hatte angefragt, ob Dreharbeiten in Manns Lokal möglich seien.

„Gar nicht so einfach, dafür eine Erlaubnis des Ordnungsamtes zu bekommen“, sagt Denis Mann. Aber der kulturelle Auftrag des Fernsehens, so Mann, erlaubt Dreharbeiten in der Pandemie, und mit tagesaktuellen Tests, Kontaktnachverfolgung, den AHA-Regeln und einer Bescheinigung der Produktionsfirma ging die Drehgenehmigung in Ordnung und die Show über die Bühne.

Eine große Show am Grill

Man muss es Show nennen, was Denis Mann und sein „Kumpel“ Eddy „the Butcher“ (der Fleischer), Event-Grillmeister bei RTL2, mit dem „Crazy Cheese“-Chef und seiner Entourage auf die Beine stellten. „Einen solche Typen live zu sehen, ist ein Erlebnis“, sagt Mann: „Crazy Cheese“ falle auf, selbst im Zeitalter von Social Networking, wo Auffallen oberstes Gebot sei.

Trotzdem: Roland Ludomirska sei ein total verträglicher Typ, wie Denis Mann meint. „Es ist wie bei den Geissens: Man kommt super miteinander zurecht.“

Was die beiden Männer auf Anhieb verbindet, ist das Faible für gutes Essen, für hochwertige Produkte. „Und die sollte man in Maßen, nicht in Massen genießen“, so Mann. US-Rumpsteaks und Tomahawksteaks, pazifischen Langustenschwänze und Königslachs landete bei Eddy „the Butcher“ auf dem Grill. Darf man sich das archaisch vorstellen? Drei Männer, Feuer und Fleisch? Denis Mann verweist lieber auf den schönen Nebeneffekt: „Wenn solche Menschen aufeinandertreffen, dann wird es delikat“, sagt er.

Star-Wars-Saga als Zugabe

Denis Mann ließ sogar die „Star-Wars“-Truppen, Mitglieder eines Fan-Clubs, auffahren. Roland Ludomirska ist absolut vernarrt in die Kino-Saga, trägt etliche der Figuren sogar in seinen unzähligen Tattoos. Auch das gehörte zum Show-Effekt der Dreharbeiten. Die Szenen, die in Denis Manns Lokal und später am Grill gedreht wurden, werden nicht in einer einzigen Sendung zu sehen sein, sondern in unterschiedlichen Formaten wie in den Promi-Klatschmagazinen aufgegriffen.

Denis Mann traut Ludomirska eine eigene Reality-Show zu. Erst einmal wird er im Juni mitreisen zum Dreh für „Die Geissens“. Auch mit der Promi-Familie verbindet den Mann aus Graz etwas, hat Mann festgestellt. Luxus-Essen schön und gut: „Aber eigentlich brauchen sie alle das nicht.“ Der Österreicher schwört auf Pasta mit Parmesan, die Geissens auf Pasta al arrabiata, verrät der Koch.

Startseite