1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Steinhagener Feuerwehrnachwuchs holt den Sieg

  8. >

Landesweiter Wettbewerb am Schiedersee

Steinhagener Feuerwehrnachwuchs holt den Sieg

Steinhagen

Bei den diesjährigen Landesjugendfeuerwehrspielen in Schieder-Schwalenberg hat die Jugendfeuerwehr Steinhagen den ersten Platz belegt.

Acht Steinhagener Jugendliche freuen sich über Pokale und Urkunde, zum Sieg gratulieren Veranstaltern, der Landesverband der Feuerwehren und der NRW-Jugendfeuerwehren. Foto: Feuerwehr Steinhagen

Die Gruppe der jungen Nachwuchsfeuerwehrleute war dabei eine von insgesamt 21 Mannschaften, die bei dem NRW-weiten Wettbewerb im Kreis Lippe am Samstag gegeneinander antraten.

An insgesamt sieben Station rund um den Schiedersee ging es vor allem um Teamgeist, Geschicklichkeit und Schnelligkeit und weniger um feuerwehrtechnisches Können.

So waren, wie der Steinhagener Jugendfeuerwehrleiter Kevin Gehle beschreibt, etwa blind vorgegebene Knoten zu binden, Wasser in Bechern, die auf dem Helm befestigt waren, zu transportieren, ein Bobbycar-Slalom zu durchfahren, Figuren zusammenzupuzzeln und eine Schlauchleitung zu legen, damit ein Fahrzeug alleine mit Wasserkraft nach vorne gespritzt werden konnte.

Gar nicht so einfach: Teamgeist und Geschicklichkeit ist gefragt, als es um den Wassertransport un einem Becher auf dem Helm geht Foto: Feuerwehr Steinhagen

Mit nur einem Punkt Vorsprung schließlich behaupteten sich die Steinhagener gegenüber der zweitplatzierten Jugendfeuerwehr Kalldorf (Kreis Lippe). Den dritten Platz belegte die Jugendfeuerwehr Lügde (Kreis Lippe). Die ebenfalls aus dem Kreis Gütersloh angereiste Jugendfeuerwehr Herzebrock-Clarholz schaffte es nicht aufs Siegertreppchen.

Knotenbinden ohne Sichtkontakt und mit viel Gefühl - auch eine Disziplin am Schiedersee.  Foto: Feuerwehr Steinhagen

Sechs Jahre lang hatte der Wettbewerb nicht stattgefunden, und noch viel länger ist es her, dass Steinhagener Jugendliche teilgenommen hatten. Nun haben sie aber auch die Ehren – und die Pflicht – in zwei Jahren die nächsten Landesjugendfeuerwehrspiele auszurichten.

Startseite
ANZEIGE