1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Steinhagens Freizeitwert überzeugt

  8. >

Dominic Rudek ist der neue Stadtmarketing-Manager der Gemeinde

Steinhagens Freizeitwert überzeugt

Steinhagen

„Die Gemeinde Steinhagen hat einen sehr großen Freizeitwert und eine hohe Aufenthaltsqualität“, sagt Dominic Rudek. Beides weiter auszubauen, daran will der 29-Jährige mitarbeiten. Denn Dominic Rudek ist der neue Stadtmarketing-Manager der Gemeinde Steinhagen.

Annemarie Bluhm-Weinhold

Bürgermeisterin Sarah Süß (Re.) und Amtsleiterin Gabi Schneegaß freuen sich über den neuen Mitarbeiter für das Stadtmarketing, Dominic Rudek. Foto: Annemarie Bluhm-Weinhold

Als Nachfolger von Simon Block hat er zum 1. April im Rathaus angefangen. Zuvor war Dominic Rudek in Bad Oeynhausen bei der Staatsbad GmbH, einer Tochtergesellschaft der Stadt, im Bereich Stadtmarketing, Veranstaltungen und Tourismus tätig. „Aus meiner Freizeit kannte ich Steinhagen schon“, sagt der studierte Geograf, der sich im Masterstudium auf Stadtmarketing spezialisiert hatte.

Veranstaltungen wie das Heidefest waren ihm bereits bekannt, bevor er sich im Steinhagener Rathaus bewarb. Und auch selbst ist er gerne in der Natur unterwegs – zu Fuß oder mit dem Rad. Und da kommt dann wieder der Freizeit- und Aufenthaltswert ins Spiel: „Das Gesamtpaket hat mich überzeugt“, so Rudek.

Tourismus spielt eine wichtige Rolle

So spielt der Tourismus an seinem neuen Arbeitsplatz eine wichtige Rolle: Wandern im Teuto – das boomt in Corona-Zeiten, da die Freizeitaktivität Naherholung einen besonders hohen Wert gewonnen hat. In der Gemeinde sind und werden die Wanderwege erneuert, das Radwegenetz wird weiter ausgebaut. Ansatzpunkte für den Stadtmarketing-Manager an die Arbeit von Simon Block und Schul- und Kulturamtsleiterin Gabi Schneegaß anzuknüpfen.

Nun ist Tourismus längst nicht der entscheidende Wirtschaftsfaktor in Steinhagen. Und so stehen weitere Arbeitsfelder auf der Agenda des 29-Jährigen. Die Innenstadt-Förderung nämlich. Der Einzelhandel muss gestärkt, die Ortskernentwicklung weitergehen, die Vernetzung der unterschiedlichen Akteure im Zentrum intensiviert werden. Und so aktiviert Dominic Rudek ein Instrument, das seinerzeit durch die Corona-Pandemie in den Anfängen stecken geblieben ist: den Händler-Stammtisch. „Zunächst natürlich nur online“, so Rudek. Dafür aber mit Unterstützung an seiner Seite. Denn auch die neu geschaffene Stelle der Wirtschaftsförderung im Steinhagener Rathaus ist inzwischen besetzt. Am gestrigen Montag hat die Kollegin angefangen.

Digitalisierung im Blick

Apropos online: Die Digitalisierung ist selbstredend ein weiteres wichtiges Vorhaben, ein Prozess, den Rudek vorantreiben will – und muss. Inklusive der „Steinhagen App“, die im ersten Aufschlag im politischen Raum auf große Skepsis traf.

Und irgendwann werden, das hoffen alle, auch wieder ein Heidefest, ein Weinmarkt und weitere Großveranstaltungen gefeiert werden können. Dann kommt auch das Veranstaltungsmanagement auf den Stadtmarketing-Experten zu, das in Steinhagen in bewährter Zusammenarbeit mit der Kulturbeauftragten Petra Holländer läuft.

Startseite