1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Unter Alkoholeinfluss: Mutter verursacht Unfall mit Kleinkind auf dem Rücksitz

  8. >

Kollision in Steinhagen

Unter Alkoholeinfluss: Mutter verursacht Unfall mit Kleinkind auf dem Rücksitz

Steinhagen

Offenbar unter Alkoholeinfluss hat eine Autofahrerin (32) aus Steinhagen am Samstagabend einen Unfall verursacht. Die Frau war mit ihrem Kind (1) auf dem Rücksitz auf der Haller Straße unterwegs.

Von Gabriele Grund

Bei dem Unfall auf der Haller Straße in Steinhagen ist eine 32-Jährige aus Steinhagen mit ihrem Wagen in ein anderes Fahrzeug gefahren.  Foto: Gabriele Grund

Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten, dass die Fahrerin, die mit ihrer ordnungsgemäß in einem Kindersitz auf der Rückbank sitzenden, einjährigen Tochter unterwegs war, alkoholisiert war. Nach einem Atem-Alkoholtest vor Ort wurde der Führerschein der Frau von der Polizei einbehalten.

Laut Polizei war die 32-Jährige aus Steinhagen mit ihrem Wagen am Samstag (8. Oktober) gegen 20.12 Uhr auf der Haller Straße (L 756, ehemals B 68) in Richtung Halle unterwegs. Kurz vor der Kreuzung Bahnhofstraße überholte sie noch zwei Fahrzeuge. Beim Wiedereinscheren in ihre Fahrspur übersah sie einen vor einer roten Ampel stehenden VW Polo, mit dem eine 17-jährige Fahranfängerin und ihre Eltern auf dem Beifahrer- und Rücksitz, alle aus Bielefeld, im Rahmen des begleitenden Fahrens, unterwegs waren.

Trotz einer Vollbremsung prallte die Mazda-Fahrerin auf das Heck des Polos. Durch die Wucht wurde der VW in den Kreuzungsbereich geschoben, der Mazda kam rechts in der Zufahrt Lindenstraße zum Stillstand.

Glücklicherweise ging der Unfall für alle Beteiligten glimpflich aus, denn die Unfallverursacherin und ihr Kleinkind wurden, genau wie die Beifahrerin aus dem Polo, die 45-jährige Mutter der Fahranfängerin, eher leicht verletzt. Vorsorglich wurden alle drei Personen von der Rettungswagenbesatzung für weitere Diagnostik und Behandlungen in Bielefelder Krankenhäuser gebracht.

Die junge Fahranfängerin und ihr Vater, der zum Zeitpunkt des Unfalls auf dem Rücksitz des Polos gesessen hat, blieben nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, sie wurden abgeschleppt.

Einsatzkräfte des Feuerwehrlöschzug Amshausen streuten auslaufende Betriebsstoffe aus und sicherten die Unfallstelle ab. Für die Zeit der polizeilichen und rettungsdienstlichen Maßnahmen wurde der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Den Schaden bezifferte die Polizei mit rund 10.000 Euro.

Startseite
ANZEIGE