1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinhagen
  6. >
  7. Zum Essen nicht mehr in den Keller

  8. >

Brockhagens Grundschul-Mensa soll modernisiert werden und ins Erdgeschoss ziehen

Zum Essen nicht mehr in den Keller

Steinhagen (WB). Mehr Platz, deutlich einfachere und kürzere Wege wird es geben: Die Grundschule Brockhagen soll eine neue Mensa erhalten. Die Mitglieder des Schulausschusses haben dafür am Mittwoch einstimmig grünes Licht gegeben.

Volker Hagemann

Die Hausmeisterwohnung links vom Eingang der Grundschule Brockhagen steht derzeit leer. Die Verteil-Mensa soll vom Keller in diesen Gebäudeteil verlegt werden. Statt bisher 28 böte sie dann deutlich mehr 30 Kindern Platz zum Mittagessen. Foto: Volker Hagemann

Schon die jetzige Brockhagener Verteil-Mensa wird rege genutzt: »Momentan essen hier 44 Kinder der Offenen Ganztagsschule, 31 weitere Schüler halten sich in der Randstundenbetreuung dort auf«, berichtet die stellvertretende Schulleiterin Christine Neitemeier. Der Bedarf werde steigen: »Unsere jetzige Schülerzahl von 111 wird vom Schuljahr 2018/19 an auf voraussichtlich 134 steigen; dann dürften auch noch mehr unserer Grundschüler in der Mensa essen«, schätzt Neitemeier.

Probleme mit Fett, Grundwasser und Drainage zu beheben

Allerdings: Durch die gestiegene Zahl der Essensausgaben gibt es Probleme mit der Abwasserbeseitigung – die Schmutzwasserleitung der im Keller gelegenen Mensa ist dafür nicht ausgelegt. Sie setzt sich und die Abwasserhebeanlage durch Fettablagerung zu, es gab mehrfach Überschwemmungen im Keller. Die Lösung wäre ein Fettabscheider. Weiteres Problem: Die Entwässerungs-Grundleitung ist undicht, so dass Grundwasser eintritt und über die Hebeanlage in den Schmutzwasserkanal gepumpt werden muss. Zudem ist die Drainage defekt, zur Reparatur muss der Grundwasserspiegel abgesenkt werden.

Komplett-Sanierung beschlossen – 320.000 Euro Kosten kalkuliert

Die Ausschussmitglieder votierten einstimmig für eine von der Gemeindeverwaltung vorgeschlagene Rundum-Sanierung der Technik und die Nachrüstung eines Fettabscheiders. Im Zuge dieser Arbeiten soll die Mensa vom Keller ins Erdgeschoss verlegt werden: Dort wird sie im Gebäudeteil der leerstehenden Hausmeisterwohnung eingerichtet. Der Bielefelder Architekt Oliver Stüwe kalkuliert für alles zusammen 320.000 Euro ein. Die erforderlichen Haushaltsmittel sollen nun überplanmäßig zur Verfügung gestellt werden. Die Entscheidung über das Mensa-Projekt trifft der Gemeinderat am 11. Juli (Beginn um 17.30 Uhr in öffentlicher Sitzung). Danach würde zügig der Bauantrag gestellt.

Kürzere Wege für die Essens-Anlieferung

Eine weitere deutliche Erleichterung brächte die Verlegung der Mensa ins Erdgeschoss: Bisher transportieren Hausmeister Peter Inhester und der Mitarbeiter des anliefernden Taxiunternehmens das Essen – das in der Mensa des Steinhagener Schulzentrums zubereitet wird – in schweren Boxen vom Schuleingang durch lange Flure und ein enges Treppenhaus in den Keller. Künftig würde die Anlieferung direkt über den neuen Mensa-Eingang erfolgen.

Startseite