1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Verl
  6. >
  7. Abheben wie die Großen

  8. >

60 Verler Kinder beim 16. Kinderflugtag am Flughafen Bielefeld

Abheben wie die Großen

Verl (WB). Yezhwan ist begeistert. »Es ist toll, in einem Flugzeug zu sitzen«, sagt die Zehnjährige. Diese leuchtenden Kinderaugen sind der Grund, weshalb der Verler Gerd Hirschberg den Kinderflugtag mittlerweile zum 16. Mal ausrichtet.

Kerstin Eigendorf

Erkunden alles genau: Die Verler Kinder Yezhwan (10), Lara (6) und Hannah (8) sind begeistert vom Tag am Flughafen. Kinder des Familienzentrums Verl und Sürenheide dürfen diesmal ebenso dabei sein wie einige Kinder von Flüchtlingen aus Verl. Fotos: Kerstin Eigendorf Foto:

Leuchtende Kinderaugen gibt es am Freitag genug. 160 Kinder sind zum Flugplatz Windelsbleiche gekommen, um buchstäblich in die Luft zu gehen. Aus Verl sind in diesem Jahr Kinder des Familienzentrums Verl und Sürenheide dabei, genauer die Kita St. Judas Thaddäus. Die sechsjährige Lara Hasselhoff aus Sürenheide kann es kaum erwarten, endlich im Flugzeug Platz zu nehmen. Sie hebt mit ab. Ihrer Schwester Hannah (8) reicht es hingegen, einmal Probe zu sitzen. »Dieser Kinderflugtag ist einfach toll. So ein Erlebnis vergessen die Kinder ein Leben lang nicht«, sagt Eric Hasselhoff, der Papa der beiden Mädels.

Auch die Mama von Yezhwan ist fasziniert von der Stimmung am Bielefelder Flughafen. Schukria Jalal ist vor drei Jahren mit ihrer Familie aus dem Irak nach Deutschland gekommen. Heute ist sie wie einige andere Flüchtlingsfamilien aus Verl mit ihren Töchtern Yezhwan (10) und Dewan (11) von Kaunitz zum Flugplatz gekommen. »Mein Deutsch ist noch nicht so gut«, sagt sie und stellt ihr Licht unter den Scheffel. Denn sie versteht alles und spricht nach drei Jahren schon gut Deutsch. »Wenn sie etwas nicht versteht, helfe ich«, sagt Tochter Dewan.

Es ist genau dieser Gedanke, der den Kinderflugtag trägt. Menschen verschiedener Nationen – einige behindert, einige nicht – kommen zusammen. »Wenn die Kinder hier beim Kinderflugtag miteinander gespielt haben, wundern sie sich auch nicht mehr über einen Menschen im Rollstuhl«, sagt Gerd Hirschberg, der den Tag in Verbindung mit dem Luftsportverein Bielefeld-Gütersloh veranstaltet und den Verls Bürgermeister Michael Esken in seiner Ansprache als »Motor« der Aktion bezeichnete. 60 Kinder aus Verl sind an diesem Tag dabei. Insgesamt würden jedes Jahr allerdings gerne 1000 Kinder dabei sein aus dem Bereich Bielefeld und dem Kreis Gütersloh. »Aber so viele schaffen wir nicht. Also ist jedes Jahr eine andere Einrichtung an der Reihe«, sagt Hirschberg.

Ohne die zwölf Piloten und weiteren Unterstützer könnten an diesem Tag nicht 160 Kinder 15 Minuten fliegen. Daher ehrt der Luftsportverein die drei Piloten Eckart Lohmeyer, Ralf Kahl und Dietmar Matzdorf sowie die Firmen Paul Kuhn (Verl) und Brinktrine & Fuchs (Gütersloh).

Startseite