1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Verl
  6. >
  7. Bus mit 45 Flüchtlingen in Verl angekommen

  8. >

Verl

Bus mit 45 Flüchtlingen in Verl angekommen

Verl (ack)

Um kurz vor 10 Uhr am Dienstag ist der Reisebus mit 45 Flüchtlingen aus der Ukraine in Verl angekommen.

Um kurz vor 10 Uhr fuhr der Bus mit Flüchtlingen aus der Ukraine vor dem Rathaus vor.

Verl (ack) - Bürgermeister Michael Esken fährt um kurz vor 9.30 Uhr am Rathaus vor. Er hat wenig Zeit. Der Bus mit 45 Flüchtlingen aus der Ukraine an Bord ist kurz vor der Autobahnausfahrt Gütersloh/Verl. Durch einen letzten Anruf soll das W-Lan in der Containeranlage an der Bleichestraße scharf geschaltet werden.

25 Frauen, 17 Kinder und 3 Männer an Bord

Derweil fährt ein Fahrzeug der Bäckerei Schumacher vor. Brötchen werden geliefert. Um kurz vor 10 Uhr ist es dann soweit. Der Bus biegt auf den Rathausparkplatz ein und kommt vor der Seitentür zum Stehen. 25 Frauen, 17 Kinder und 3 Männer aus der Ukraine sind an Bord. Ein Mitarbeiter der Stadt Verl verteilt FFP2-Masken. 

Im Rathaus steht zunächst ein Corona-Test für alle auf dem Programm. Dann gibt es ein Frühstück, ehe die Menschen nach und nach in die Unterkunft an der Bleichestraße gefahren werden. Dort werden die Flüchtlinge zunächst unterkommen. Alle weitere Fragen werden dann in den nächsten Tagen geklärt: Wer bleibt in Verl? Wer hat womöglich Bekannte oder Verwandte anderswo? 

„Unfassbare Eindrücke“

Zunächst aber gibt es Zeit, einmal durchzuatmen. Denn die Flucht war strapaziös. „Das sind unfassbare Eindrücke“, sagt der Verler Unternehmer, der den Bus organisiert hat, über die Lage an der polnisch-ukrainischen Grenze. Minütlich ändere sich die Lage. Zumindest 45 Menschen sind sicher in Verl angekommen.

Startseite
ANZEIGE