1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Verl
  6. >
  7. Camping-Kaufhaus meldet Insolvenz an

  8. >

Verl-Sürenheide

Camping-Kaufhaus meldet Insolvenz an

Verl-Sürenheide (ack)

Die Camping-Branche hat zuletzt eine hohe Nachfrage verzeichnet. Das Camping-Kaufhaus in Verl ist hingegen in Schieflage geraten. Die Firma, die 2018 in Sürenheide an den Start gegangen war, hat beim Amtsgericht Bielefeld Insolvenz angemeldet.

In Schieflage: Das Camping-Kaufhaus an der Ecke von Waldstraße und Thaddäusstraße hat Insolvenz angemeldet. Foto:

Zum vorläufigen Sachwalter ist Rechtsanwalt Dr. Rainer Eckert aus Gütersloh bestellt worden. Erst 2018 hatte die Firma den Standort an der Waldstraße in Sürenheide eröffnet. 

Ein Kaufhaus sowie ein Online-Versand waren auf dem 8000 Quadratmeter großen Areal an der Ecke von Waldstraße und Thaddäusstraße entstanden. Vier Millionen Euro hatten Frank Henrichs (Geschäftsführer) und Wolfgang Böcker (Gesellschafter) investiert. 

Kurz nach der Eröffnung war die Firma in die Schlagzeilen geraten, weil im Zuge des Baus mehr als 100 Bäume gefällt worden waren, die auf städtischem Grund standen. Im Jahr 2019 hatten sich die Betreiber des Kaufhauses und die Stadt auf Entschädigungszahlungen einigt.

Startseite