1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Verl
  6. >
  7. Cityfest begeistert Familien mit Wohlfühlatmosphäre

  8. >

Verl

Cityfest begeistert Familien mit Wohlfühlatmosphäre

Verl (matt)

Der Bürgerverein Bornholte hat wieder ein gelungenes Cityfest organisiert - viele Familien ließen es sich gut gehen.

Gabi Quakernack (links) griff auf dem Cityfest bei den Spargelnudeln von Hof Diekämper zu – zur Freude von Marion Nacke.

Verl (matt) - Seit 30 Jahren gibt es das Cityfest in Bornholte. Ein Jubiläum war die 28. Auflage des Familienfests auf dem Gelände des Bürgervereins „Hühnerstall“ damit zwar nicht, aber trotzdem ein voller Erfolg. „Wir sind froh, dass wir nach zwei Jahren Pause wieder an den Start gehen können“, zeigte sich Hans-Jürgen Manthei, Vorsitzender des Bornholter Bürgervereins, erleichtert.

Hüpfburg gleich in Beschlag genommen

Ein paar Sorgenfalten bereitete ihm nur die Vielzahl an Parallelveranstaltungen. Dabei ist Fest für das zweite Juni-Wochenende eine feste Größe im Verler Veranstaltungskalender. Mantheis Bedenken zerstreuten sich mit fortwährender Dauer des Festes. Die Familien waren die Ersten, die die Angebote wahrnahmen. Die jüngsten nahmen die Hüpfburg in Beschlag. Die älteren Kinder und Jugendlichen wurden mit den Angeboten des Spielmobils beglückt. Darunter auch Sumo-Ringen in stilechter Bekleidung. Jan und Julin (beide 13) hatten Spaß, sich gegenseitig auf die Matte zu schicken. Dabei sind die Teenager beste Freude.

Spaß auf der Rollrutsche hat Ilja (mit Mutter Amelie Selimovic).

Ilja (3) jagte lieber die Rollrutsche hinunter. „Ich liebe dieses Cityfest“, sagt Amelie Selimovic, die Mutter des Dreijährigen. „Dieses Fest ist so beschaulich und gemütlich. Die Bornholter sind nette Menschen. Es gibt einen besonderen Zusammenhalt.“

Die Wohlfühlatmosphäre ist auch für Gabi Quakernack der Grund, dem Cityfest einen Besuch abzustatten. Die Spargelnudeln vom Verein Hof Diekämper schmeckten nicht nur ihr. Zusammen mit der Erdbeerbowle hatte der Verein kulinarisch ein gutes Näschen bewiesen. Das Stimmungsbarometer stieg immer höher – erst recht, als die Band Saitensprünge loslegte und für musikalische Begeisterung sorgte.

Startseite
ANZEIGE