1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Verl
  6. >
  7. Duellant um schönsten Markt steigt ein

  8. >

Verl

Duellant um schönsten Markt steigt ein

Kaunitz (sib) - Eine moderne Glasfront, viel Tageslicht und breite Gänge: Das sind Stichworte, die den neuen Elli-Markt in Kaunitz beschreiben sollen. Er wird auf dem ehemaligen Gelände der Feuerwehr an der Paderborner Straße gebaut. Anfang 2021 soll der Bau fertiggestellt sein. 

Anonymous User

Foto:

Am Freitag erfolgte der erste Spatenstich. Der Supermarkt soll seinen Vorgänger an der Fürstenstraße, der etwa 350 Meter entfernt ist, ersetzen. Die Verkaufsfläche soll sich von 900 auf 1500 Quadratmeter vergrößern, die Gesamtfläche soll sich sogar verdoppeln.

90 statt 40 Parkplätze am neuen Standort

Statt 40 sollen am neuen Markt 90 Parkplätze zur Verfügung stehen. Auch überdachte Fahrradstellplätze sollen realisiert werden.

Hintergrund

Was mit dem alten Elli-Markt an der Fürstenstraße passiere, wenn dessen Nachfolger stehe, vermochte der technische Beigeordnete der Stadt Verl, Thorsten Herbst, noch nicht zu sagen. Darüber müsse noch diskutiert werden. Vermutlich werde der Standort nicht mehr für Einzelhandel genutzt – auch angesichts der neuen Konkurrenz an der Paderborner Straße. Es könne gut sein, dass die Bürger – im Rahmen des Dorfentwicklungskonzepts – in die Entscheidung einbezogen würden.

Dass der Standort an der Fürstenstraße nicht mehr für Einzelhandel genutzt werden soll, ist ein Bruch in dessen Historie. Das verdeutlichte Bürgermeister Michael Esken. Schon zu seinen Jugendzeiten habe sich dort ein kleiner Markt befunden, davor ein Eisenwarenhandel.

Der Standort des neuen Elli-Markts an der Paderborner Straße liegt kurz hinter dem Kaunitzer Ortseingang. Bis Februar hatte dort das Gerätehaus des Löschzugs Kaunitz gestanden. Das neue Domizil der Feuerwehrleute steht jetzt auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Zur Lüning-Gruppe: Das mittelständische Familienunternehmen wird nach eigenen Angaben in sechster Generation mit eigenem Großhandel und 33 eigenen Lebensmittel- und Nonfood-Märkten geführt. Ihren Stammsitz hat die Firma, zu der auch die Geschäftsbereiche Ladenbau und Werbung zählen, in Rietberg.

Ein Vorteil von mehr Platz: „Wir können dann auf ein breiteres und tieferes Sortiment setzen“, betonte Philipp Rieländer, Geschäftsführender Gesellschafter der Lüning-Gruppe, die Edeka-, Elli- und SB-Märkte betreibt. Das verschaffe Fabian Kaimann, bisheriger und künftiger Marktleiter, mehr Spielraum.

Mehr als 100 Lieferanten aus der Region

Abgesehen von Optik und Komfort sollen besonders die Frischeabteilungen, das Getränkesortiment und das Angebot regionaler Produkte auf Vordermann gebracht werden.

Gerade Letzteres könne sich ohnehin schon sehen lassen, versicherte Philipp Rieländer: „Wir haben mehr als 100 regionale Lieferanten, von denen wir vor allem Fleisch, Obst und Gemüse beziehen“, erklärte er. Mit „regional“ meine er Produkte aus einem Umkreis von 30 Kilometern.

Nachhaltigkeit soll mit neuem Gebäude verbessert werden

Das Dach des Supermarkts soll begrünt werden. Eine Photovoltaik-Anlage soll das Gebäude mit Strom versorgen. Auch sonst stehe Nachhaltigkeit im Mittelpunkt des Konzepts, mit dem die Einkaufsstätte künftig betrieben werde, heißt es in einer Pressemitteilung.

Eine Kühltechnik auf CO2 -Basis komme ebenso zum Einsatz wie ein intelligentes LED-Lichtkonzept sowie eine Heizung mit Wärmerückgewinnung.

Darum muss der alte Elli weichen

Warum braucht es überhaupt einen neuen Supermarkt in Kaunitz? Was ist mit dem alten Elli, den die Lüning-Gruppe seit 2009 an der Fürstenstraße betreibt? Philipp Rieländer: „Der wird den heutigen Ansprüchen an einen vollwertigen Supermarkt nicht mehr gerecht.“ Aus demselben Grund habe Lüning schon in Schloß Holte und Delbrück Neubauten errichtet.

Bürgermeister Michael Esken (CDU) erinnerte sich: „2016 hat die Lüning-Gruppe zum ersten Mal ihren Wunsch geäußert, einen Elli an der Paderborner Straße zu errichten.“ Künftig werde damit ein neuer Duellant um die Auszeichnung „Verls schönster Supermarkt“ einsteigen.

Startseite