1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Verl
  6. >
  7. Ein umwerfender Sport

  8. >

Erstes Verler »Bubble-Soccer«-Turnier wird am Lönsweg in Verl veranstaltet

Ein umwerfender Sport

Verl (WB/abb). Das wird eine Gaudi! Am Samstag steigt auf dem Sportplatz am Lönsweg ein »Bubble-Soccer«-Turnier. Da ist viel Spaß garantiert, denn das Fußballspiel, bei dem die Spieler große, aufblasbare Kugeln über den Oberkörper tragen wird für viele Lacher und lustige Szenen sorgen.

Auf das erste »Bubble-Soccer«-Turnier in Verl an diesem Samstag, 13. Mai, freuen sich (von rechts) Felix Gehle und Michael Wulf sowie Yvo Kipp, Stefan Voßhenrich, Alexander Röchter, Marcel Eisenberg und Alexander Wein. Foto: Andreas Berenbrinker

Anmeldungen bis 10. Mai

In einer Mannschaft stehen vier Spieler, es wird auf einem 40 mal zwölf Meter großen Feld auf der Anlage von Grün-Weiß Bornholte-Feld gespielt. Ein Match dauert acht Minuten, ab dem Viertelfinale sind es zehn Minuten. Als Hauptpreis winkt ein Gutschein in Höhe von 250 Euro für den »Déjà-vu-Club«, die zweitplatzierte Mannschaft bekommen ein 50-Liter-Fass Bier und auch einen Meterpokal wird es geben. Das Turnier am Lönsweg beginnt um 11 Uhr, gegen 17.40 Uhr soll das Finale steigen. Alle Interessierten können sich noch für eine Teilnahme anmelden – und zwar bis morgen, Mittwoch, 10. Mai, per E-Mail an michael.wulf89@t-online.de.

Organisiert wird das erste Turnier im »Bubble-Soccer« von einer Hobbytruppe aus Verl, die sich »Gayritter« nennt. »Wir wollten schon immer ein Turnier ausrichten«, erzählt Michael Wulf. Da sei die Gruppe auf die amüsante Variante des Fußballs gekommen.

Für das Turnier am kommenden Samstag, 13. Mai, am Lönsweg haben sich bisher zwölf Teams angemeldet, darunter beispielsweise die Gilde-Jungschützen oder die Verler Messdiener. Aber auch Mannschaften aus Oelde oder Herzebrock sind dabei. Michael Wulf: »Noch sind Anmeldungen möglich. Wenn wir am Samstag mit 16 Teams spielen würden, wäre das eine tolle Sache.«

Die großen, transparenten Kugeln (»Bubble-Bälle«) haben sich die Organisatoren auch selbst noch nicht übergestülpt. »Wir leihen uns das Equipment und holen es am Freitag aus Braunschweig ab«, sagt Michael Wulf, der das Turnier gemeinsam mit seiner Clique seit September 2016 plant. Wulf lachend: »Man ahnt ja gar nicht, was man bei der Organisation alles beachten muss.«

Die Zuschauer, Gäste sind herzlich willkommen, können sich schon jetzt auf einige kuriose Szenen freuen. »Ein normales Fußballspiel ist kaum möglich, wenn man sich die großen Kugeln überstülpt«, weiß Michael Wulf.

Die Gruppe hat sich 2006 gegründet und kennt sich seit der Zeit in der Realschule. Sollte das Turnier am Samstag ein Erfolg werden, planen die Organisatoren eine Fortsetzung an jedem 1. Mai eines Jahres.

»An dem Tag ist in Verl nicht mehr soviel los, vielleicht können wir da ein Anziehungspunkt für Ausflügler werden«, hofft Michael Wulf.

Startseite