Verl

Experten stellen Ergebnisse vor

Verl (gl) - Wie die Verkehrsplanung der Stadt Verl für die Zukunft aussehen soll, wird zurzeit in einem Integrierten Mobilitätskonzept entwickelt. Seit Herbst des vergangenen Jahres sind bereits mehrere Arbeitsschritte erfolgt. Nun werden am Donnerstag die Ergebnisse vorgestellt.

Anonymous User

Welche Verkehrsmittel sollen künftig besonders gefördert werden? Das ist eine von mehreren Fragen, um die es beim Mobilitätskonzept geht. Klar ist: Der Nahverkehr wird eine Rolle spielen. Foto:

Da eine Präsenz-Veranstaltung aufgrund der Coronalage derzeit nicht möglich ist, sind alle Interessierten am Donnerstag, 6. Mai, um 18 Uhr zu einer Online-Präsentation eingeladen. Die Zugangsdaten sind auf der Internetseite der Stadt veröffentlicht.

Wie lassen sich die verschiedenen Verkehrsarten noch besser miteinander verzahnen? Welche Verkehrsmittel sollen künftig besonders gefördert werden? Und wie kann der Verkehr zum Klimaschutz beitragen? Das sind laut einer Mitteilung der Verwaltung nur einige der Fragen, auf die das Konzept Antworten geben soll.

Denn das Gutachten soll in den nächsten Jahren wegweisend für alle Entscheidungen in Sachen Verkehr sein und den Verkehrsentwicklungsplan aus dem Jahr 2008 ersetzen, da dieser den aktuellen Ansprüchen an eine sich stetig wandelnde Stadt- und Verkehrsinfrastruktur nicht mehr entspricht.

In den vergangenen Monaten sind bereits umfangreiche Erhebungen, Untersuchungen und Analysen zur Verkehrsinfrastruktur in Verl durchgeführt worden. Darüber hinaus erfolgt parallel zum Mobilitätskonzept der Aufbau eines Verkehrssimulationsmodells. Im Zuge dessen wurden im Oktober 2020 und im März 2021 Zählungen an Verkehrsknotenpunkten durchgeführt. Alle Ergebnisse aus den Erhebungen und Untersuchungen werden am 6. Mai vorgestellt. Im Anschluss an die Präsentation können die Teilnehmer auch Fragen stellen.

Startseite